Von Social Media zum Social Business - Vortrag beim Genobarcamp 2012

  • Published on
    16-Apr-2017

  • View
    1.768

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

Von Social Media zum Social Business

Stefan Pfeiffer | Marketing Lead Social Business Europa
November 2012

Der soziale Stefan P.: @DigitalNaiv

Das Einbringen sozialer Werkzeuge ins UnternehmenTglich >200 Millionen Tweets via Twitter versendet

In Facebook werden jede Woche mehr als 7 Milliarden Inhaltsstcke ausgetauscht

Informationen finden und sofort austauschenDer Aufstieg sozialer Netze und mobiler GerteMehr Informationen denn je

Social Networking macht mehr als 22% der Online- Zeit aus

Smartphone und Tablet Verkufe bersteigen PCs

37% der US IT Arbeiter nutzen Technologien, die sie zuerst zuhause ausprobiert haben und dann mit in die Firma gebracht haben

64% der GenY laden wenigstens einmal pro Woche unautorisiert Anwendungen herunter um ihre Aufgaben zu erledigen

Source: Forrester: Forrsights Workforce Survey 2011

Source: Facebook, 2011

Source: Nielsenwire, 6/1/2010, Morgan Stanley

Wie ich arbeite Zusammenarbeit von berall und jederzeit.

Wie ich kreativ bin Fortlaufend auf eine groe Breite an Expertise und Insights zugreifen.

Wie ich einkaufe
Mit hnlich Interessierten interagieren und sich mit der Firma engagieren.

Technologie verndert das wie wir leben ganz extrem

berall da draussen nur noch Facebook. YouTube, Pinterest, Twitter ...

Social media has become an increasingly important tool in our daily lives helping people connect, communicate and share information. This has forever changed the way people interact.

Today, more than 2 billion people use the internet. By the end of this year, Gen Y will outnumber Baby Boomers.and 96% of them have joined a social network.

The second largest search engine in the world is YouTube

25% of search results for the Worlds Top 20 largest brands are links to user-generated content.

And this adoption has happened at an incredible pace. Consider this: to reach 50 million users, it took radio 38 years...it took television 13....it took the internet only 4. Meanwhile, Facebook added 100 million users in less than 9 monthsiPhone applications hit 1 billion downloads in 9 months.

It's clear we are now in the midst of a revolution. People are using these connections as a primary means of communication, in many cases, replacing other more traditional interactions.

Social Media macht vor Unternehmen nicht Halt

Es wird ber Sie gesprochen
ob Sie es wollen oder nicht

Drauen jenseits der eigenen Unternehmensgrenzen und der eigenen Webseite wird ber Sie gesprochen.

Vielleicht wird sich beschwert, vielleicht werden Sie gelobt?

Drauen - jenseits der eigenen Unternehmensgrenzen und der eigenen Webseite - wird ber Angebote und Produkte gesprochen, die Sie anbieten.

Potentielle Kufer schauen sich Bewertungen an und hren auf Empfehlungen.

Vielleicht sprechen auch Ihre Mitarbeiter ber Sie, da drauen?

Das Internet ist zudem fr 63 Prozent der Befragten wichtigste Quelle, um sich ber Bankprodukte zu informieren. Die Online-Suche konzentriert sich dabei vor allem auf die Konditionen von Girokonten und Tagesgeld (jeweils 51 Prozent) oder Kreditkarten (40 Prozent). Rund jeder dritte Brger informiert sich ber festverzinsliche Geldanlagen und Bausparmodelle online.Umfrage der Kommunikationsagentur Faktenkontor und des Marktforschers Toluna unter 1.000 Bundesbrgern zitiert nach http://www.faktenkontor.de/presse/Negativberichte-im-Netz-verprellen-Bankkunden/

62 Prozent der Deutschen nehmen negative Online-Berichte ber Banken zum Anlass, sich gegen eine Kundenbeziehung mit dem betreffenden Institut zu entscheiden. Besonders bei den ber 55-Jhrigen fllt eine Negativberichterstattung im Internet auf kritischen Boden. Gut zwei Drittel dieser Altersgruppe macht ihre Institutsauswahl von Online-Nachrichten abhngig.Umfrage der Kommunikationsagentur Faktenkontor und des Marktforschers Toluna unter 1.000 Bundesbrgern zitiert nach http://www.faktenkontor.de/presse/Negativberichte-im-Netz-verprellen-Bankkunden/

Nicht nur die Generation Y bringt Social sogar in Ihr Unternehmen, hinter Ihre Unternehmensmauern

Nicht nur die Generation Y bringt Social sogar in Ihr Unternehmen, hinter Ihre Unternehmensmauern

http://t3n.de/news/25-beliebtesten-freelancer-tools-409900/beliebtesten-25-apps/sdfsfs

Video

http://youtu.be/soAk3F0wX9s

Sozial Business: Interne und externe Kommunikation ndert sich dramatisch

IBM Studie zu Social Business von 2012:
Einsatzgebiete heute und in 2 Jahren

Anwendungsgebiete von Social Business1

LEGO Group bindet Kunden in die Produktentwicklung ein

Heute

In 2 Jahren

Effektivere
interne Zusammenarbeit

Kundenkommentare
auf neue Ideen prfen

Rckmeldungen
von Kunden

Kunden befhigen
Lsungen zu bermitteln

Effektivere Zusammenarbeit zwischen Partnern ermglichen

78%

57%

78%

58%

73%

46%

68%

40%

72%

38%

Source: Institute for Business Value, Business of Social Business Study; Antorini, Yun, Albert M. Muniz, Jr., and Tormod Askildsen, Collaborating with Customer Communities: Lessons from the Lego Group, Sloan Management Review, Spring 2012; 1 Based on responses from individuals having personal experience with social innovation activities (n = 446)

LEGO ermglichst es Kunden, neue Produktideen online zu bermitteln und fr Produkte, die an den Markt gehen, entlohnt zu werden.

Social tools have made it significantly easier to raise the visibility of new ideas, regardless of their source. Those who have the most experience with a product or service a customer, a business partner or even an employee now have the opportunity to share insights and obtain feedback from others. Our sub-sample of individuals with experience in working with social approaches to innovation shows companies are looking to increase their capability to monitor customer comments for new ideas, obtain customers feedback, enable customers to submit plans/solutions and foster more effective collaboration with partners/suppliers

Some organizations, such as toy company LEGO Group have developed innovation platforms that enable customers to submit ideas for new products and even share in the potential revenue derived from these ideas.[i] Similarly, Beiersdorf, a personal-care products company, has developed Pearlfinder, a website that allows potential vendors to submit ideas for new products and services. The website also facilitates contracting and intellectual property transfer. In both situations, the organization found ways of expanding its reach to develop valued new products, services and capabilities.

Heute: Fokus auf externe soziale Medien - Morgen: Soziale Kommunikation im und ber das Unternehmen hinaus

Topfunktionen, die soziale Konzepte umsetzen

Marketing

Public Relations

Human Resources

Sales

Customer Service(call center)

IT

67%

54%

48%

46%

41%

38%

75%

64%

62%

60%

54%

53%

Heute

In 2 Jahren

29%

30%

42%

26%

19%

12%

Prozentuales Wachstum vom Ist-Zustand

Source:Institute for Business Value, Business of Social Business Study, Q1. Which functions within your company are applying social business practices today and which are planning to apply them within the next two years? Global (n = 1161)

Traditionelle Rollen und Prozesse ndern sich

haben heute mehr Macht denn je durch soziale Kanle

arbeiten immer mehr in virtuellen Teams

entwickeln sich zu einem verlngerten Arm des konventionellen Unternehmens

Die Barrieren zwischen Personen und Organisationen verschwinden immer mehr im sozialen, vernetzten Zeitalter und neue Formen der Zusammenarbeit entstehen.

Mitarbeiter

Kunden

Geschftspartner

Zwei Kernbereiche fr den Einsatz von Social Business

Leading companies are seizing on these opportunities to create real business value - moving from using social technologies for basic communication to driving disruptive change in their industries.

Zwei Kernbereiche fr den Einsatz von Social Business

Leading companies are seizing on these opportunities to create real business value - moving from using social technologies for basic communication to driving disruptive change in their industries.

Always on und Always Social!

(by Flowtown Social Media Marketing Application)

Immer horche, immer gucke ....


Social Media Monitoring ist
Pflicht fr jedes Unternehmen!

Die Angst vor dem Shitstorm ...

Und keine Panik trotz Shitstorm-Skala

Via http://www.feinheit.ch

Vorbereitet sein

Immer horche, immer gucke -
Social Media Monitoring

Reaktionsplan des Unternehmens

Dialog ernst nehmen und fhren.

Die eigene Webseite vom Schaufenster
zur Dialogplattform entwickeln.

Soziale Medien und Funktionen
in die eigene Webprsenz integrieren.

Kontaktstellen zum Kunden: Besuch in der Filiale, Telefon, Webseite E-Mail und mehr ...

Besuch in der Filiale

Telefon

Online Banking (Webseite)

E-Mail

Portale

Soziale Medien & Communities

Kontaktstellen zum Kunden: Besuch in der Filiale, Telefon, Webseite E-Mail und mehr ...

Besuch in der Filiale

Telefon

Online Banking (Webseite)

E-Mail

Portale

Soziale Medien & Communities

Vertrieb ber soziale Kanle ...

Soziale Medien als Marketing- und Vertriebskanal

Anwendungsgebiete von Social Business1

Status Quo & Ausblick

Soziale Medien werden zu einem weiteren Marketing- und Vertriebskanal im Marketingmix

Beispiel Xing: Flut von Einladungen zu Vertriebs- und Heizdeckenseminaren ...

Beispiel Twitter: Wie Man in kurzer Zeit reich werden kann ...

Veranstaltungen & Marketing-
kampagnen promoten

Vertriebskontakte & Umsatz
generieren

Kundendienst & Service
anbieten

Produkts direkt
verkaufen

Heute

In 2 Jahren

83%

71%

74%

51%

69%

46%

61%

35%

Source:Institute for Business Value; Business of Social Business Study, 1 Based on responses from individuals having personal experience with customer-related social business activities (n = 599)

Social business beyond basic promotional activities is expanding to encompass the entire customer lifecycle, including lead generation, sales and post-sales service. Our data reveals that, while the percentage of companies expecting to use social business for promotional activities will rise slightly, from 71 percent today to 83 percent in the next two years, the number of companies expecting to use social approaches to generate sales leads and revenue will increase dramatically. Today, 51 percent use social approaches for leads and revenue, while 74 percent plan to get on board in the next two years. Post-sales support is also expected to increase, from 46 today to 69 percent over the next two years.

As the scope of activity broadens, providing a consistent set of experiences for customers will be crucial. Social business practices will need to be more closely embedded into traditional marketing and sales processes, with loosely coupled marketing and advertising campaigns giving way to tightly linked lead generation and sales efforts. Further, providing customer support through social channels will become a more prominent focus, with organizations incorporating social platforms into their larger customer relationship management strategies.

Kontaktstellen zum Kunden: Besuch in der Filiale, Telefon, Webseite E-Mail und mehr ...

Besuch in der Filiale

Telefon

Online Banking (Webseite)

E-Mail

Portale

Soziale Medien & Communities

Kundendienst & Dialog ber soziale Kanle

http://de.slideshare.net/talkabout/kundenservices-ber-social-networks

Vergleichsportale, Facebook, Twitter und andere soziale Kanle ...

Das Netz ist ein weiterer, gleichberechtigter, immer wichtiger werdender Dialogkanal.

Auch wenn erst Kunden & Interessenten im
Promillebereich dort aktiv sind, muss ich mich
genau um diese Kunden kmmern ...

... denn diese Kunden sind laut und vernehmbar.

Die Zeiten des Lerserbriefs sind vorbei.

Die neue Stiftung Warentest sind
Bewertungen im Netz.

Das Netz ist eine Transparenzmaschine.

Zwei Kernbereiche fr den Einsatz von Social Business

Leading companies are seizing on these opportunities to create real business value - moving from using social technologies for basic communication to driving disruptive change in their industries.

Trends im sozialen Zeitalter ...

Neue Arbeitskonzepte - Neue Arbeitsplatz- und Arbeitszeitmodelle in Verbindung mit Globalisierung verndern die Arbeitswelt grundlegend.

Smart Phones & Mobility - Smart Phones und Tablets werden immer mehr auch beruflich genutzt.

Social everywhere - Social Media hat sich bereits durchgesetzt, in der Politik, privat und auch im Business

Cloud - Die Cloud ndert IT dramatisch. Die Cloud ist bereits da im privaten Umfeld und kommt ins berufliche Umfeld.

Diese Trends verstrken sich gegenseitig!

Home Office

Home OfficeDas Problem sind denn auch weniger die technischen Rahmenbedingungen als die Chefs: 22,8 Prozent der Befragten geben zu Protokoll, dass in ihrem Unternehmen mobiles oder "Remote-basiertes Arbeiten" gar nicht erlaubt sei. Weitere 16,8 Prozent erklrten, das sei nur "in Ausnahmefllen" mglich, 28 Prozent wissen nicht, was geht. Nur eine kleine Minderheit von gerade einmal 9,4 Prozent "ermutigt alle Mitarbeiter darin, von unterwegs, zu Hause oder Remote-basiert zu arbeiten".

via cio.de

Home Office? Besserer Begriff: Mobiles Office
Heute ist der Arbeitsplatz dort, wo man gerade ist

Studie: 7 bis 20 berstunden durch flexible Arbeitszeiten & mobile Endgerte pro Woche?

#http://www.cio.de/ipad/2887919/

http://www.cio.de/karriere/2891813/

Initiative D21 / TNS Infratest: Die digitale Gesellschaft in Deutschland Sechs Nutzertypen im Vergleich

Immer noch 53 % Digitale Auenseiter und Gelegenheitsnutzer in Deutschland

Wie arbeiten Trendnutzer, Digitale Profis und Digitale Avantgarde?

Die junge Generation und die Digital Souve-rnen sind in sozialen Netzwerken (76 %).

E-Mail ist out.

SMS / Messaging ist in.

Sie treiben soziales Netzwerken als Kulturtechnik in Unternehmen!

Die E-Mail-Generation und die Facebook-Generation

ltere Anwender nutzen primr E-Mail.

Soziale Netzwerke spielen bei nur 29 % der Digital wenig Erreichten eine Rolle.

Wie das Connections-Prinzip bei IBM einzieht

Facebook fr das Unternehmen?

Es ist viel mehr ...

Fhrung & Kommunikation im Sozialen Zeitalter

Videoblog statt E-Mail-Kommunikation

Direktes Feedback (Kommentare)

Special Interest Communities: Die Mac-Community

Self Service-Communities:
IBM Mac-Anwender helfen sich selber

Die Herausforderung:

IBM erlaubt die Nutzung von Mac-Computern als Arbeitsgert (BYOD - Bring your own device)

Netzzugang wird zur Verfgung gestellt (VPN), aber kein IT Support fr Mac

Social Business Arbeitsweise

IBM'er haben sich in einer weltweiten Mac-Community und Spezialcommunities (Notes auf Mac etc...