Click here to load reader

Policiesandprocedures de De

  • View
    216

  • Download
    1

Embed Size (px)

DESCRIPTION

dreamtrip

Text of Policiesandprocedures de De

  • WorldVentures Marketing, LLC

    Verfahrens-Richtlinien

    Deutschland fr Distributoren

    Stand: Oktober 2014

  • WorldVentures Marketing, LLC - Richtlinien und Verfahren

    2 Oktober 2014

    Inhaltsverzeichnis

    Abschnitt 1 Einleitung ...............................................................................................................................5

    1.1 Unternehmensziele ................................................................................................................................5

    1.2 - Verhaltenskodex fr Distributoren...........................................................................................................5

    Abschnitt 2 berblick.................................................................................................................................5

    2.1 - Richtlinien und Vergtungsplan, Bestandteil der Vertretungsvereinbarung........................................5

    2.2 Zweck der Richtlinien..........................................................................................................................6

    2.3 - nderungen an einer Vereinbarung .......................................................................................................6

    2.4 - Fristen......................................................................................................................................................6

    2.5 Wirksamkeit der Vereinbarung...............................................................................................................6

    2.6 Verzicht...............................................................................................................................................6

    Abschnitt 3 - Wie wird man Distributor? ....................................................................................................7

    3.1 - Anforderungen, um Distributor zu werden ..............................................................................................7

    3.1.1 Geschftssystem (RBS)......................................................................................................................7

    3.2 - Aufnahme eines neuen Distributors........................................................................................................7

    3.2.1- Anmeldung von Gesellschaften ............................................................................................................7

    3.3 - Vorteile fr Distributoren..........................................................................................................................7

    3.4 - Verlngerung Ihres WorldVentures Geschfts .......................................................................................7

    Abschnitt 4 - Fhrung eines WorldVentures Geschfts............................................................................8

    4.1 - Teilnahme am WorldVentures Vergtungsplan.......................................................................................8

    4.1.1 - Allgemeines .........................................................................................................................................8

    4.1.2 - Prsentationen ....................................................................................................................................8

    4.2 - Werbung und Marketing .........................................................................................................................8

    4.2.1 - Allgemeines .........................................................................................................................................8

    4.2.2 - Internetseiten von Distributoren ...........................................................................................................9

    4.2.3 - Geschftsbezeichnungen, Domainnamen und E-Mail-Adressen ......................................................11

    4.2.4 - Marken und Urheberrechte ................................................................................................................11

    4.2.5 - Medien und Anfragen der Medien......................................................................................................12

    4.2.6 - Spamming und unangeforderte Telefaxmitteilungen .........................................................................12

    4.3 - Bonus - Kaufverbot ...............................................................................................................................12

    4.4 - Gesellschaften.......................................................................................................................................13

    4.5 - nderungen an einem WorldVentures Geschft...................................................................................13

    4.5.1 - Allgemeines .......................................................................................................................................13

    4.5.2 - Hinzufgung von Mit - Antragstellern.................................................................................................13

    4.5.3 - nderung des Sponsors ....................................................................................................................13

    4.5.4 - nderung der Zugehrigkeitsplatzierung............................................................................................14

    4.5.5 - Kndigung und erneute Bewerbung...................................................................................................14

    4.6 - Unberechtigte Ansprche und Klagen...................................................................................................14

    4.6.1 - Schadenersatz....................................................................................................................................14

    4.6.2 - Aussagen zum Einkommen und WorldVentures Einkommens-Offenlegung...........14

    4.6.3 - Behauptungen in Bezug auf Steuern und Abschreibungen...............................................................15

    4.6.4 - Falsche Zusagen im Zusammenhang mit der WorldVentures Chance................15

    4.7 - Vertriebskanle und Verkauf ................................................................................................................15

    4.7.1 Vertriebskanle .................................................................................................................................15

    4.7.2 Messen, Ausstellungen und weitere Verkaufsforen ...........................................................................15

    4.8 - Interessenskonflikte...............................................................................................................................15

    4.8.1 - Keine Abwerbung ..............................................................................................................................15

    4.8.2 - Berichte ber die Aktivitt der Downline ............................................................................................16

    4.9 - Andere Dienstleistungen und Produkte ................................................................................................17

    4.10 - Cross-Sponsoring.....................................................................................................................17

    4.11 - Fehler oder Fragen..............................................................................................................................17

  • WorldVentures Marketing, LLC - Richtlinien und Verfahren

    3 Oktober 2014

    4.12 Genehmigung durch Behrden.........................................................................................................17

    4.13 - Umgang mit Antrgen Oder Bestellungen...........................................................................................17

    4.14 - Identifikation .......................................................................................................................................17

    4.15 - Einkommenssteuer und andere Steuern ............................................................................................17

    4.16 - Status des unabhngigen Vertragspartners .......................................................................................18

    4.17 - Betriebshaftpflichtversicherung...........................................................................................................18

    4.17.1 - Versicherung der geschftlichen Aktivitten ....................................................................................18

    4.18 - Internationales Marketing ...................................................................................................................18

    4.19 - Rechtmiges verhalten .....................................................................................................................18

    4.19.1 Kein unlauteres verhalten gegenber Endverbrauchern ................................................................18

    4.20 - Minderjhrige Personen .....................................................................................................................18

    4.21 - Ein WorldVentures Geschft pro Einzelperson/Distributor .................................................................19

    4.22 - Anfragen in Bezug auf Aufzeichnungen .............................................................................................19

    4.23 - Verkauf, bertragung oder Abtretung eines WorldVentures Geschfts....................19

    4.24 Trennung/Teilung eines WorldVentures Geschfts ...........................................................................20

    4.25 - Sponsoring und Anwerbung ...............................................................................................................21

    4.26 - Stacking (Sammeln)............................................................................................................................21

    4.27 - bertragungen ....................................................................................................................................21

    4.27.1 - bertragungen im Todesfall eines Distributors................................................................................21

    4.27.2 - bertragungen im Falle der Arbeitsunfhigkeit eines Distributors...................................................21

    4.28 Telefonmarketing................................................................................................................................21

    4.29 - Nutzung des WorldVentures Kommunikationssystems ......................................................................21

    4.30 - Verbot berhhter Gebhren...............................................................................................................21

    4.31 - WorldVentures DreamTrip Etiketten-Richtlinie..............................................................21

    4.32 - Einladung zu Haus-Partys...................................................................................................................22

    4.33 Vertraulichkeit ...................................................................................................................................22

    Abschnitt 5 Pflichten der Distributoren..................................................................................................22

    5.1 - nderung der Anschrift oder der Telefonnummer ................................................................................22

    5.2 - Diffamierungsverbot .............................................................................................................................22

    5.2.1 - Keine Toleranz bei Belstigung von Verbrauchern ...........................................................................23

    5.3 - bermittlung von Dokumentation an Antragsteller ...............................................................................23

    5.4 - Verletzungen der Berichterstattungsrichtlinien .....................................................................................23

    5.5 - Geschftsgebaren ................................................................................................................................23

    5.6 - Geschenke an Mitarbeiter.....................................................................................................................23

    Abschnitt 6 - Umsatzanforderungen..........................................................................................................23

    6.1 - Produktumsatz ......................................................................................................................................24

    6.2 - Keine Gebietsbeschrnkung ................................................................................................................24

    6.3 - Offline - Verkufe ..................................................................................................................................24

    6.4 Das deutsche Gesetz zu Fernabsatz und Haustrgeschfte...............................................................24

    Abschnitt 7 - Bonuszahlungen und Provisionszahlungen...........................................................25

    7.1 - Bonus- und Provisionsqualifikation................................................................................................25

    7.2 - Anpassung der Bonuszahlungen und Provisionszahlungen........................................25

    7.2.1 - Anpassungen fr zurckgesendete Produkte oder stornierte Dienstleistungen....25

    7.3 - Zahlungen und Provisionen in U.S. Dollar.............................................................................................25

    7.4 Online- und telefonische Aktivittsberichte ..........................................................................................25

    Abschnitt 8 - Rcksendungen, Erstattungen, Stornos und Rckkauf von Waren................................26

    8.1 - Rcksendungen von Waren durch Distributoren im Falle der Kndigung.............................................26

    8.2 - Verfahren fr Rcksendungen ..............................................................................................................26

    Abschnitt 9 - Konfliktbeilegung und Sanktionen .....................................................................................27

    9.1 - Disziplinarische Manahmen ...............................................................................................................27

    9.2 - Beschwerden und Beanstandungen ....................................................................................................27

    9.3 - Dispute Resolution Board .....................................................................................................................27

  • WorldVentures Marketing, LLC - Richtlinien und Verfahren

    4 Oktober 2014

    9.4 - Geltendes Recht, Zustndigkeit und Gerichtsstand .............................................................................28

    Abschnitt 10 - Bestellungen.......................................................................................................................28

    10.1 - Kauf von WorldVentures Produkten und Dienstleistungen .................................................................28

    10.2 - Allgemeine Richtlinien zu Bestellungen ..............................................................................................28

    10.3 - Besttigung der Bestellung .................................................................................................................28

    Abschnitt 11 - Zahlung und Versand ........................................................................................................28

    11.1 - Unzureichende Deckung ....................................................................................................................29

    11.2 - Abgelehnte Schecks etc. ....................................................................................................................29

    11.3 - Einschrnkungen der Nutzung von Kreditkarten oder Zahlkarten oder Bankkonten dritter Parteien..29

    11.4 - Lastschriftrckgabe bei Kreditkarten oder Zahlkarten ........................................................................29

    Abschnitt 12 - Inaktivitt und Kndigung .................................................................................................29

    12.1 - Wirksamkeit der Kndigung ................................................................................................................29

    12.2 - Inaktivitt ............................................................................................................................................29

    12.2.1 - Unzureichendes, persnliches Volumen zur Aufrechterhaltung der Aktivittsanforderung.............30

    12.2.2 - Status nach der Kndigung .............................................................................................................30

    12.3 - Fristlose Kndigung ............................................................................................................................30

    12.4 - Ordentliche Kndigung........................................................................................................................30

    12.5 - Nichtverlngerung...............................................................................................................................30

    Abschnitt 13 - Definitionen.........................................................................................................................30

  • WorldVentures Marketing, LLC - Richtlinien und Verfahren

    5 Oktober 2014

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    Abschnitt 1 Einleitung

    1.1 - Unternehmensziele Unsere Zielsetzung besteht in der Schaffung eines der grten und renommiertesten Reiseunternehmen der Welt. WorldVentures qualitativ hochwertige Auendienst- und Unternehmensstrukturen schaffen exzellente Chancen fr unsere Distributoren. Als Team arbeiten wir gemeinsam daran, ein Billion Dollar Gigant" in der Reisebranche zu werden. Unsere Vertriebsmannschaft und unsere Kunden sind die Grundlage unseres Erfolgs. Die Bereicherung des Lebens und die Verbesserung des Lebensstils wird stets der Kern unseres Engagements sein.

    1.2 - Verhaltenskodex fr Distributoren Smtliche selbstndigen Distributoren von WorldVentures erkennen den vorliegenden Verhaltenskodex an.

    1. Ich verwende keine irrefhrenden oder unlauteren Vertriebspraktiken als Distributor von

    WorldVentures. 2. Ich setze meine Aktivitten auf eine Weise um, die meinen Ruf und den guten Ruf von WorldVentures

    weiter verbessert. Aus diesem Grunde identifiziere ich mich und das Unternehmen wenn ich mit Verbrauchern in Kontakt trete. Ich gebe korrekte und verstndliche Antworten auf smtliche Fragen, die die Verbraucher haben.

    3. Ich trete hflich und respektvoll gegenber jeder Person auf, mit der ich im Zuge meiner Aktivitten als selbstndiger Distributor Kontakt habe, einschlielich der Fhrungsebene und der Mitarbeiter von WorldVentures.

    4. Ich erflle meine Fhrungsverantwortungen als Sponsor einschlielich Schulungen, Untersttzung und Kommunikation mit den Mitgliedern meiner Organisation.

    5. Ich ttige keine falschen Zusagen in Bezug auf Produkte, Dienstleistungen oder den Vergtungsplan von WorldVentures.

    6. Ich fungiere nicht als Sponsor fr eine anderes Unternehmen oder unternehme einen entsprechenden Versuch, einen Vertreter von WorldVentures direkt oder indirekt in ein anderes Netzwerk-Marketingprogramm einzufhren und ich widme mich keinen betrgerischen oder illegalen Praktiken.

    7. Ich denke stets daran, dass meine persnlichen Erfahrungen und die Vorteile, die ich mithilfe der Produkte, Dienstleistungen oder Programme von WorldVentures erfahren habe, die beste Werbung sind.

    8. Ich bin verpflichtet fr smtliche finanziellen und/oder rechtlichen Verpflichtungen einzustehen, die ich im Zuge meiner geschftlichen Aktivitt als Distributor bernehme und dass ich alle Schulden und Abgaben, die von einem anderen Distributor gefordert werden, begleichen werde, wenn dieser einen Anspruch arauf hat.

    9. Ich verzichte auf nicht angeforderte Telefonanrufe und elektronische Kontakte mit Kunden. Abschnitt 2 berblick 2.1 - Richtlinien und Vergtungsplan, Bestandteil der Vertretungsvereinbarung Diese Verfahrensrichtlinien in ihrer aktuellen Form und mit smtlichen nderungen oder Ergnzungen, die im alleinigen Ermessen von WorldVentures Marketing, LLC vorgenommen werden (im folgenden bezeichnet als WorldVentures oder als das Unternehmen), sind Bestandteil und bilden einen wesentlichen Bestandteil der WorldVentures -Distributorenvereinbarung Fr die gesamten Verfahrensrichtlinien gilt, dass an Stellen, an denen der Begriff Vereinbarung verwendet wird, sich dieser Begriff auf den Antrag und die Vereinbarung, die vorliegenden Verfahrensrichtlinien, den WorldVentures Marketing-und Vergtungsplan und das WorldVentures Gesellschafts- Registrierungsformular (wenn anwendbar) bezieht. Diese Dokumente werden per Verweis in die Distributorenvereinbarung aufgenommen (jeweils in der aktuellen Form und mit smtlichen nderungen/Ergnzungen seitens WorldVentures). Jeder einzelne Distributor trgt die Verantwortung dafr, die aktuellste Version der vorliegenden Verhaltensrichtlinien zu lesen, zu verstehen, einzuhalten und sicherzustellen, dass er oder sie die aktuellste Version der vorliegenden Verhaltensrichtlinien kennt und gem dieser aktuellsten Version arbeitet. Im Falle des Sponsoring oder der Aufnahme eines neuen Distributors ist der als Sponsor fungierende Distributor dafr verantwortlich, dem Antragsteller die aktuellste Version der vorliegenden Verhaltensrichtlinien sowie des WorldVentures Vergtungsplans vorzulegen, bevor er oder sie die Distributorenvereinbarung unterzeichnet.

  • WorldVentures Marketing, LLC - Richtlinien und Verfahren

    6 Oktober 2014

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    2.2 Zweck der Richtlinien WorldVentures ist ein Direktvertriebsunternehmen, das im Bereich der Vermarktung reisebezogener Produkte und Dienstleistungen durch selbststndige Distributoren aktiv ist. Es ist wichtig, zu begreifen, dass Ihr Erfolg und der Erfolg der anderen Distributoren von der Integritt der Mnner und Frauen abhngig ist, die unsere Produkte und Dienstleistungen vermarkten. Um die Beziehung klar zu definieren, die zwischen den Distributoren und WorldVentures existiert und um ausdrcklich einen Standard fr akzeptables, geschftliches Verhalten festzulegen, hat WorldVentures die Vereinbarung konzipiert. WorldVentures Distributoren sind verpflichtet, smtliche Bestimmungen und Bedingungen der Vereinbarung zu erfllen und smtliche Gesetze und Vorschriften einzuhalten, die fr ihre Ttigkeit als Distributoren von WorldVentures und fr ihr diesbezgliches Verhalten gelten. Weil Ihnen viele dieser praktischen Standards eventuell nicht bekannt sind, ist es extrem wichtig, dass Sie die Vereinbarung lesen und anerkennen. Bitte lesen Sie die Informationen in den vorliegenden Verhaltenrichtlinien sehr sorgfltig. Sie erklren die Beziehung zwischen Ihnen als selbststndigem Vertragspartner und dem Unternehmen. Wenn Sie Fragen haben, zgern Sie nicht, diesbezglich Informationen bei Ihrem Sponsor oder bei WorldVentures einzuholen. 2.3 - nderungen an einer Vereinbarung Aufgrund der Tatsache, dass sich Gesetze und Vorschriften sowie das geschftliche Umfeld regelmig ndern, behlt sich WorldVentures das Recht vor, die Vereinbarung und Preise fr Produkte und Dienstleistungen im alleinigen eigenen Ermessen zu ndern. Durch die Unterzeichnung der Distributorenvereinbarung stimmt ein Distributor zu, smtlichen Ergnzungen oder Modifikationen zu unterliegen, die WorldVentures umzusetzen wnscht. nderungen und/oder Ergnzungen werden zum Zeitpunkt der Mitteilung an smtliche Distributoren wirksam. Die Mitteilung ber die nderungen und / oder Ergnzungen wird in offiziellen WorldVentures Materialien verffentlicht. Das Unternehmen bermittelt smtlichen Vertretern eine vollstndige Abschrift der genderten Bestimmungen auf eine oder mehrere der folgenden Weisen: (1) Verffentlichung auf der offiziellen Internetseite des Unternehmens; (2) elektronische Post (E-Mail); (3) Faxabruf; (4) bertragung mithilfe eines Voice Mail Systems; (5) Aufnahme in regelmige Verffentlichungen des Unternehmens; (6) Aufnahme in Produktauftrge oder Vorauszahlungen; oder (7) spezielle Mailings. Die Fortsetzung der Aktivitt eines WorldVentures Distributors oder die Annahme von Boni oder Provisionen durch einen Distributor wird als Zustimmung zu smtlichen nderungen und / oder Ergnzungen betrachtet. 2.4 - Fristen WorldVentures haftet nicht fr Verzgerungen oder Versumnisse im Rahmen der Erfllung seiner Verpflichtungen, wenn die Erfllung aufgrund von Umstnden unmglich wird, die auerhalb der zumutbaren Kontrolle des Unternehmens liegen. Solche Umstnde beinhalten uneingeschrnkt Streiks, Aufstand, Krieg, Feuer, Tod, Verknappung der Bezugsquellen einer Partei oder Erlasse oder Anordnungen von Regierungen. 2.5 Wirksamkeit der Vereinbarung Wenn eine der Bestimmungen der Vereinbarung in ihrer aktuellen Form oder im Rahmen einer Ergnzung und / oder nderung aus irgendeinem Grunde fr unwirksam oder nicht durchsetzbar erklrt wird, so wird / werden lediglich der unwirksame Teil / die unwirksamen Teile der Bestimmung abgetrennt und die restlichen Bestimmungen und Bedingungen bleiben uneingeschrnkt wirksam und werden so ausgelegt, als ob diese unwirksame oder nicht durchsetzbare Bestimmung niemals ein Bestandteil der Vereinbarung gewesen wre. 2.6 - Verzicht Das Unternehmen verzichtet niemals auf sein Recht, auf die Einhaltung der Vereinbarung und der geltenden Gesetze, die das Verhltnis zu einem Distributor regeln. Kein Versumnis von WorldVentures, ein Recht oder eine Befugnis im Rahmen der Vereinbarung auszuben oder die strikte Einhaltung einer Verpflichtung oder einer Bestimmung der Vereinbarung durch einen Distributor zu verlangen und keine Gepflogenheiten oder Praktiken der Parteien, die von den Bestimmungen der Vereinbarung abweichen, bilden eine Verzichtserklrung in Bezug auf WorldVentures Recht, die exakte Einhaltung der Vereinbarung zu fordern. Eine Verzichtserklrung durch WorldVentures kann nur in schriftlicher Form durch einen ordnungsgem befugten Vertreter des Unternehmens besttigt werden. WorldVentures Verzichtserklrung in Bezug auf einen spezifischen Versto eines Distributors bildet keine Beeinflussung beziehungsweise Beeintrchtigung der Rechte WorldVentures in Bezug auf sptere Verste, und ebenso wenig hat sie in irgendeiner Weise einen Einfluss auf die Rechte oder Verpflichtungen eines anderen Distributors. Ebenso wenig hat eine Verzgerung oder eine Unterlassung durch WorldVentures, ein Recht geltend zu machen, das sich aus einem Versto ergibt,

  • WorldVentures Marketing, LLC - Richtlinien und Verfahren

    7 Oktober 2014

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    einen Einfluss auf oder beeintrchtigt die Rechte WorldVentures im Zusammenhang mit dem betreffenden und jedem spteren Versto. Abschnitt 3 - Wie wird man Distributor? 3.1 - Anforderungen, um Distributor zu werden Um ein WorldVentures Distributor zu werden, muss jeder Antragsteller:

    a) Volljhrig sein (18 Jahre oder lter); b) seinen Wohnsitz in einem Land haben, in dem WorldVentures geschftlich ttig ist und neue

    Distributoren aufnimmt ; c) Das WorldVentures Geschftssystem RBS erwerben (siehe Abschnitt 3.1.1), um ein professioneller

    Hndler zu werden und d) Einen ordnungsgem ausgefllten Online-Distributorenantrag an WorldVentures ber die Internetseite

    eines WorldVentures Betreuers einsenden. Das Unternehmen behlt sich das Recht vor, Vereinbarungen fr ein neues Business Center abzulehnen. 3.1.1 Geschftssystem (RBS) Um neue Distributoren mit den Produkten, Dienstleistungen, Vertriebstechniken, Vertriebshilfen und anderen Aspekten von WorldVentures vertraut zu machen, verlangt das Unternehmen, dass der Distributor das Geschftssystem (RBS) erwirbt. Neue Distributoren erhalten fr 14 Tage einen Testzugang (ab dem Datum der Zustimmung zum Distributorenantrags - Formular) zum RBS fr $10.99 USD. Wenn ein Distributor seinen Status nach dem Ablauf von sieben (7) Tagen nach dem Zeitpunkt der Aufnahme bis zum Ablauf der 14-tgigen Testphase beibehalten mchte, ist er verpflichtet, das vollstndige - Geschftssystem fr $99,95 USD und im Anschluss daran fr $10,99 USD pro Monat zu erwerben. Abgesehen vom Erwerb des RBS ist kein Distributor verpflichtet, Produkte oder Dienstleistungen von WorldVentures zu erwerben oder ein Distributor zu werden. Das RBS ist ein Online Tool, das eine personalisierte Internetseite und ein Back Office System sowie online - Training und Zugang zu wichtigen Vertriebs- und Marketing - Tools bietet, die den Distributoren helfen, ihr WorldVentures Geschft aufzubauen. Die Preise verstehen sich ohne Mehrwertsteuer, die gegebenenfalls zustzlich zu entrichten ist. 3.2 - Aufnahme eines neuen Distributors Um ein WorldVentures Distributor zu werden, muss ein Antragsteller sich online ber die persnliche WorldVentures Internetseite oder die seines Sponsors anmelden. 3.2.1 - Anmeldung von Gesellschaften Gesellschaften wie zum Beispiel Gesellschaften mit beschrnkter Haftung, Personengesellschaften, und/oder Einzelkaufleute knnen Distributoren von WorldVentures werden und ein WorldVentures Geschft kann unter einem Unternehmensnamen gefhrt werden. Wenn ein neues WorldVentures Geschft auf diese Weise betrieben wird, muss ein Gesellschafts - Registrierungspaket (Gesellschaftsformular und Satzung/Grndungsurkunde) innerhalb von 30 (dreiig) Tagen nach dem Datum der Antragsstellung eingereicht werden. Wenn ein Gesellschafter, oder Mitarbeiter selbst bereits Distributors ist , so werden die Informationen, die fr den neuen Distributor erforderlich sind, auch von dem Gesellschafter, oder Mitarbeiter angefordert. 3.3 - Vorteile fr Distributoren Wenn eine Distributorenantrag durch WorldVentures akzeptiert wurde, stehen die Vorteile des Vergtungsplans und der Distributorenvereinbarung dem neuen Distributor zur Verfgung. Zu diesen Vorteilen zhlen die folgenden Rechte:

    a) Vermarktung und Verkaufsfrderung und Vertrieb von WorldVentures Produkten und Dienstleistungen; b) Teilnahme am WorldVentures Vergtungsplan (und gegebenenfalls Erhalt von Boni und Provisionen); c) Aufnahme anderer Personen oder Gesellschaften als Distributoren in das WorldVentures Geschft und

    dadurch Aufbau einer Marketingorganisation und Aufstieg im WorldVentures Vergtungsplan; d) Erhalt regelmiger WorldVentures Literatur und anderer WorldVentures Mitteilungen; e) Teilnahme am von WorldVentures betriebenen Support, Service, Schulung, Motivations-und

    Anerkennungsfunktionen (gegebenenfalls gegen Entrichtung angemessener Gebhren); und f) Teilnahme an Befrderungs- und Incentive - Wettbewerben und Programmen, die WorldVentures fr

    seine Distributoren organisiert. g) Beteiligung an smtlichen Produkten und Dienstleistungen, die von WorldVentures geliefert/erbracht

    werden.

  • WorldVentures Marketing, LLC - Richtlinien und Verfahren

    8 Oktober 2014

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    3.4 - Verlngerung Ihres WorldVentures Geschfts Die Laufzeit der Distributorenvereinbarung betrgt ein (1) Jahr ab dem Datum der Zustimmung und wird von WorldVentures von Jahr zu Jahr automatisch verlngert, solange der Distributor nicht die allgemeinen Geschftsbedingungen des Unternehmens und/oder die Verhaltensrichtlinien verletzt hat, und die Gebhren und flligen Zahlungen geleistet hat. Abschnitt 4 - Fhrung eines WorldVentures Geschfts 4.1 - Teilnahme am WorldVentures Vergtungsplan 4.1.1 - Allgemeines Distributoren sind verpflichtet, die Bestimmungen des WorldVentures Vergtungsplans gem der offiziellen WorldVentures Literatur einzuhalten. Distributoren bieten die WorldVentures Geschftsmglichkeiten nicht ber oder in Kombination mit einem anderen System, Programm oder Marketingmethode als denjenigen an, die diesbezglich in der offiziellen WorldVentures Literatur aufgefhrt sind. Distributoren fordern existierende oder potentielle Kunden oder Distributoren nicht auf oder ermutigen sie nicht, sich an WorldVentures in einer Weise zu beteiligen, die vom Programm abweicht, das in der offiziellen WorldVentures Literatur beschrieben wird. Distributoren fordern existierende oder potentielle Kunden oder Distributoren nicht auf oder ermutigen sie nicht, andere Vereinbarungen oder Vertrge zu unterzeichnen als die offiziellen WorldVentures Vereinbarungen und Vertrge, um ein WorldVentures Distributor zuwerden. Gleichermaen fordern Distributoren existierende oder potentielle Kunden oder Distributoren nicht auf oder ermutigen sie nicht, Kufe von einer Person oder einer anderen Gesellschaft zu ttigen oder Zahlungen an eine andere Person oder eine andere Gesellschaft zu leisten, um am WorldVentures Marketing-und Vergtungsplan teilzunehmen, als die Kufe oder Zahlungen, die in der offiziellen WorldVentures Literatur als empfohlen oder erforderlich aufgefhrt sind. 4.1.2 - Prsentationen Smtliche Distributoren drfen ausschlielich autorisierte WorldVentures Prsentationen bei jedem Anlass einsetzen, bei dem WorldVentures Produkte oder der WorldVentures Geschftsberblick prsentiert werden. Dies beinhaltet, ohne darauf beschrnkt zu sein, Folienprsentationen (PowerPoint, Flash oder andere), gedruckte Bcher/Ordner und DVDs. Den Distributoren ist es ausdrcklich untersagt, selbst konzipierte Prsentationen zu nutzen. Smtliche empfohlenen nderungen an existierenden Prsentationen mssen dem Compliance Department zur Genehmigung vor der Nutzung vorgelegt werden. 4.2 - Werbung und Marketing 4.2.1 - Allgemeines Alle Distributoren schtzen und frdern den guten Ruf von WorldVentures und seinen Produkten. Die Vermarktung und die Verkaufsfrderung von WorldVentures, der WorldVentures Geschftsidee, des Vergtungsplans und der WorldVentures Produkte und Dienstleistungen wird auch in der ffentlichkeit wahrgenommen und alle unhflichen, betrgerischen, irrefhrenden, unlauteren oder unmoralischen Verhaltensweisen oder Praktiken sind zu unterlassen. WorldVentures verbietet es smtlichen Distributoren, einen potentiellen neuen Distributor zum Beitritt zu bewegen, indem Kopien von bertriebenen Provisionsverzeichnissen gezeigt werden. Distributoren ist es nicht gestattet, Provisionsverzeichnisse einem potentiellen, neuen Vertreter per Telefax oder per E-Mail zu bermitteln oder in irgendeiner Form eine Kopie eines solchen Verzeichnisses zu zeigen. Dies wird als vertragswidrige Werbung betrachtet und stellt einen schwer wiegenden Vertragsversto dar. WorldVentures geht gegen falsche und bertriebene Aussagen oder Zusagen in Bezug auf die Produkte/Dienstleistungen konsequent vor. Das von WorldVentures genehmigte Paket der Werbeunterlagen verbietet es jedem Distributor, den Namen WorldVentures im Rahmen von Werbung zu nutzen, auer wenn dies fr den jeweiligen, spezifischen Fall genehmigt wird. Zur Verkaufsfrderung der Produkte und Dienstleistungen und der hervorragenden Chance, die WorldVentures bietet, sind die Distributoren verpflichtet, die Vertriebshilfen und Verkaufsfrderungsmaterialien zu nutzen, die von WorldVentures angeboten werden. Der Grund fr diese Anforderung ist einfach. WorldVentures hat mit besonderer Sorgfalt seine Produkte, Produktlabel, den Marketing - und Vergtungsplan und die Werbematerialien konzipiert, um sicherzustellen, dass jeder Aspekt von WorldVentures die Attribute Fairness, Wahrheitsgehalt und Transparenz erfllt und allen Gesetzen entspricht. Wenn WorldVentures Distributoren die Erlaubnis bekmen, ihre eigenen Vertriebshilfen und Werbematerialien zu entwickeln (einschlielich der

  • WorldVentures Marketing, LLC - Richtlinien und Verfahren

    9 Oktober 2014

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    Internetwerbung), wre es trotz ihrer Integritt und ihrer guten Absichten sehr wahrscheinlich, dass sie unabsichtlich gegen eine Reihe von Gesetzen verstoen wrden, die fr ein WorldVentures Geschft gelten. Diese Verste, auch wenn sie nur in geringer Anzahl auftrten, wrden die WorldVentures Chance fr alle Distributoren gefhrden. Dementsprechend ist es Distributoren untersagt, ihre eigene Literatur, Werbeanzeigen, Vertriebshilfen und Werbematerialien, Visitenkarten, oder Internetseiten zu konzipieren, auer wenn dies in schriftlicher Form durch das Unternehmen vor der Nutzung genehmigt wird. Dies beinhaltet auerdem, ohne darauf beschrnkt zu sein, Merchandise und Zubehr wie zum Beispiel, Hte, T-Shirts, etc. Ein Distributor hat die Mglichkeit, smtliche schriftlichen Vertriebshilfen, Werbematerialien, Werbeanzeigen oder andere Literatur (einschlielich geplanter Internetwerbung) dem Unternehmen zum Zwecke der Genehmigung vorzulegen. Wenn der Distributor keine spezifische, schriftliche Genehmigung zur Nutzung der Materialien erhlt, wird die Anfrage als abgelehnt betrachtet. WorldVentures ist berechtigt, die Werbeaktivitten von Distributoren im Internet, in Druckerzeugnissen oder mit anderen Methoden kontinuierlich zu berwachen und fhrt entsprechende Aufzeichnungen. 4.2.2 - Internetseiten von Distributoren Wenn ein Distributor den Wunsch hat, eine Internetseite zu nutzen, um seine geschftlichen Aktivitten zu frdern, so darf er oder sie dies lediglich ber vom Unternehmensprogramm zur Verfgung gestellter Internetseiten tun. Kein Distributor ist berechtigt, unabhngig eine Internetseite zu konzipieren, die die Namen, Logos, oder Produktbeschreibungen von WorldVentures nutzt oder in anderer Weise (direkt oder indirekt) WorldVentures Produkte oder die WorldVentures Chance frdert. Ebenso wenig ist es einem Distributor gestattet, Blind-" Werbeanzeigen im Internet zu nutzen, die Aussagen in Bezug auf Produkte oder Einnahmen ttigen, die letztendlich mit WorldVentures Produkten, der WorldVentures Chance oder dem WorldVentures Marketing-und Vergtungsplan in Verbindung stehen. Die Nutzung einer anderen Internetseite oder Webseite (uneingeschrnkt einschlielich der Nutzung von Auktionsseiten wie z. B. eBay) zur Verkaufsfrderung der WorldVentures Produkte, der WorldVentures Chance oder des Marketing- und Vergtungsplans ist strengstens verboten. Die Distributoren entbinden WorldVentures von jeglicher Haftung, im Zusammenhang mit Internetseiten, die nicht dem Abschnitt 4.2 entsprechen. Distributoren ist es nicht gestattet, Werbung oder Verkaufsfrderung fr ihr Geschft oder fr das Geschft von WorldVentures, fr Produkte oder den Marketingsplan zu betreiben oder den Namen WorldVentures auf elektronischen Medien oder im Rahmen einer bertragung zu nutzen, (einschlielich der bertragung im Internet ber einer Internetseite oder in anderer Weise), wenn nicht die vorausgegangene, schriftliche Genehmigung von WorldVentures vorliegt, die im alleinigen Ermessen des Unternehmens verweigert werden kann. Wenn die Genehmigung erteilt wird, sind die Distributoren verpflichtet, die Richtlinien zu erfllen, die von WorldVentures festgelegt wurden, einschlielich, ohne darauf beschrnkt zu sein, der folgenden Richtlinien; (a) ein Distributor unterbreitet keine Angebote oder stellt Anfragen unter de Deckmantel der Marktforschung, Meinungsumfragen oder informeller Kommunikation, wenn die tatschliche Absicht darin besteht, Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen oder Distributoren anzuwerben; (b) Distributoren, die genehmigte Online-Internetseiten betreiben (unabhngig davon, ob sie persnliche Informationen von einzelnen Verbrauchern sammeln), erlutern den Verbrauchern an gut sichtbarer Stelle auf der Internetseite, auf welche Weise die Informationen des Verbrauchers verwendet werden und sie halten sich in jeder Hinsicht a die geltenden Datenschutzgesetze in Zusammenhang mit der Sammlung, der Speicherung, Verarbeitung und der Nutzung solcher Daten; (c) Distributoren,die ersnliche Informationen entweder online oder manuell sammeln, geben jedem einzelnen Verbraucher die Mglichkeit, der Verbreitung oder Mitteilung solcher Informationen an dritte Parteien zuzustimmen und (d) wenn ein Verbraucher, der zunchst zugestimmt hat, darum bittet, dass seine persnlichen Informationen nicht mitgeteilt werden, stellen die Distributoren unverzglich die diesbezgliche Nutzung der Daten ein; (e) Distributoren halten sich an die gesetzlichen Bestimmungen in Bezug auf elektronische Kommunikation; (f) Distributoren ist es untersagt, Inhalte durch Nutzung von Verbreitungslisten oder an Personen zu verbreiten, die nicht ausdrcklich ihre spezifische Zustimmung gegeben haben, in einen solchen Prozess eingebunden zu sein; (g) Distributoren ist es untersagt, Inhalte zu verbreiten, die gesetzwidrig, belstigend, verleumderisch, missbruchlich, bedrohlich, schdlich, vulgr, obszn, oder anderweitig zu verurteilen sind oder Materialien zu verbreiten, aus denen eine Haftung resultieren knnte oder die anderweitig gegen rechtliche Bestimmungen verstoen,; und (h) Distributoren bermitteln keine unbestellten Marketingmaterialien (oder veranlassen die bermittlung dieser Materialien) per E-Mail an einzelne Abonnenten, auer wenn der Empfnger der E-Mail vorher den Distributor informiert hat, dass er dem Empfang der Mitteilungen zustimmt. Eine angeforderte Mitteilung ist eine Mitteilung, um die man ausdrcklich gebeten hat. Eine E-Mail, die von einem Distributor an einen Abonnenten geschickt wird (unabhngig davon, ob es sich um ein Unternehmen handelt oder nicht) und die WorldVentures, die WorldVentures Geschftschance oder Produkte oder Dienstleistungen anpreist, muss die folgenden Anforderungen erfllen:

  • WorldVentures Marketing, LLC - Richtlinien und Verfahren

    10 Oktober 2014

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    a) Es muss eine funktionierende Antwort-E-Mail-Adresse zur Antwort an den Absender existieren. b) In der E-Mail muss eine Mitteilung enthalten sein, die den Empfnger darber informiert, dass er oder

    sie auf diese E-Mail ber die funktionierende Antwort- E-Mail-Adresse antworten kann, um zu verlangen, dass zuknftige E-Mail- Anfragen oder Korrespondenz nicht mehr an ihn gesendet werden (eine funktionierende Ablehnungs- Mitteilung).

    c) Die E-Mail muss die tatschliche Postanschrift des Distributors enthalten, so dass die Identitt des Absenders weder verschleiert noch verborgen wird.

    d) Die E-Mail muss eindeutig und klar anzeigen, dass es sich bei der E-Mail um Werbung handelt. 4.2.2.1 - Team Support - Internetseiten Team Support - Internetseiten wurden konzipiert, um den Top - Fhrungskrften die Mglichkeit zu geben, offizielle Teamereignisse, Anerkennung, Konferenzen, Schulungen, etc. an ihr Vertriebsteam zu bermitteln. Distributoren, die den Rang des Marketing Director (MD) oder einen hheren Rang erreicht haben, knnen einen Entwurf ihrer Internetseite dem Compliance Department zum Zwecke der Genehmigung smtlicher Inhalte im alleinigen Ermessen von WorldVentures vorlegen. Die Einhaltung der Vorschriften, die fr die Team Support - Internetseiten gelten, wird strengstens durchgesetzt und WorldVentures behlt sich das Recht vor, sie abzulehnen, wenn eine Internetseite gem der detaillierte Beschreibung in Abschnitt 4.2.2. (siehe oben) Internetseiten von Distributoren als ungeeignet betrachtet wird. Etwaige nderungen an einer Team Support - Internetseite erfordert die vorangegangene, schriftliche Zustimmung des Compliance Department. Richtlinien fr Team Support - Internetseiten:

    a) Die Worte Selbststndiger WorldVentures Distributor mssen in der berschrift und im Titel der Internetseite erscheinen;

    b) Nur der Name WorldVentures darf verwendet werden, keine Logos des Unternehmens; c) Alle WorldVentures Support - Materialien (z. B. The Passport to Success, die Dream-Trip-Formulare

    und Distributorenvereinbarungen) mssen direkt per Link mit denen verbunden sein, fr die WorldVentures als Host fungiert, um sicherzustellen, dass Aktualisierungen durch das Unternehmen sofort bercksichtigt werden. Ein Download dieser Dateien und Re-hosting der Dateien auf der Internetseite des Vertreters ist untersagt.

    d) Die Internetseite darf keinen direkten Link zu .com oder .biz Internetseiten einzelner Distributoren aufweisen. nderungen am Inhalt sind stets sofort dem Compliance Department zum Zwecke der Genehmigung vorzulegen; diese Team Support - Internetseiten werden jedoch stets stichprobenartigen berprfungen unterzogen, um die Einhaltung der Richtlinien zu besttigen. Wenn eine Team Support - Internetseite (in unserem alleinigen Ermessen) zu irgendeinem Zeitpunkt als ungeeignet betrachtet wird oder wenn ein Versto gegen die Richtlinien und Prozeduren konstatiert wird, muss die Team Support - Internetseite unverzglich abgeschaltet werden, bis Abhilfemanahmen durch den zustndigen Distributor ergriffen und von WorldVentures genehmigt wurden. 4.2.2.2 - ffentliche Internetseiten - Social Networking, Foren und Blogs Wenn ein Distributor ber eine ffentliche Internetseite oder Prsenz auf Internetseiten wie zum Beispiel MySpace, Facebook, Blogger, WordPress, Second Life, etc verfgt, muss er die folgenden Bestimmungen einhalten:

    a) HTML und Bildinhalte in Kommentaren mssen abgeschaltet sein oder die Benutzereinstellungen mssen auf Kommentare vor der Verffentlichung genehmigen gendert werden, um sicherzustellen, dass die Seite nicht als Forum fr ungeeignete Inhalte oder Spam dient;

    b) Nur von WorldVentures genehmigte Bannerwerbung (verfgbar im Back Office unter der Rubrik

    Marketing Assets) darf eingesetzt werden. Die Bannerwerbung muss in ihrem Ist - Zustand ohne jede nderung oder zustzliche Kommentare verwendet werden;

    c) Die Seite darf keinerlei Verweise auf verbundene WorldVentures Produkte, Warenzeichen, Logos, etc

    enthalten. Die einzige Ausnahme sind Kommentare/Namen mit Fotos, so dass Titel wie zum Beispiel Unser DreamTrip nach Tortola im Juni benutzt werden drfen. Preisangaben, Angaben zu Einsparungen oder andere Erluterungen sind allerdings nicht erlaubt, und;

    d) Smtliche Seiten mssen dem Compliance Department zum Zwecke der Genehmigung des gesamten

    Inhalts vorgelegt werden.

  • WorldVentures Marketing, LLC - Richtlinien und Verfahren

    11 Oktober 2014

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    WorldVentures fhrt in guter Absicht eine Bewertung durch und informiert den Distributor ber die Genehmigung oder die Ablehnung. WorldVentures ist berechtigt, den Antrag abzulehnen, wenn (in unserem alleinigen Ermessen) festgestellt wird, dass die Internetseite im Sinne der Beschreibung im vorliegenden Abschnitt 4.2.2, Internetseiten von Vertretern ungeeignet ist. 4.2.2.3 - Persnliche Identitts - Internetseiten Einem Distributor ist es gestattet, eine persnliche Identitts - Internetseite zu haben (z. B. www.joerepresentative.com), die 100% persnlich gestaltet ist und auf der Bilder von Familienmitgliedern, Freunden, Yachten, Autos, Husern, Urlaubsreisen, etc. aufgefhrt sein drfen. Die Internetseite darf eine der von WorldVentures genehmigten Bannerwerbungen enthalten, die in Ihrem Backoffice unter Marketing Assets zur Verfgung stehen, aber die Bannerwerbung muss in ihrem Ist-Zustand ohne nderungen oder zustzliche Anmerkungen verwendet werden. Die Seite darf keinen Verweis auf WorldVentures Produkte, den Vergtungsplan, das Logo, Warenzeichen, Technologie, strategische Partner, Mitarbeiter, einkommensbezogene Aussagen, etc. enthalten. Smtliche Seiten sind dem Compliance Department zur vorangegangenen Genehmigung aller Inhalte vorzulegen. WorldVentures bewertet die Seite in guter Absicht und informiert den Distributor ber die Zustimmung oder die Ablehnung. WorldVentures kann die Einreichung ablehnen, wenn festgestellt wird (in unserem alleinigen Ermessen), dass die Seite gem der detaillierten Beschreibung in Abschnitt 4.2.2 Internetseiten von Distributoren ungeeignet ist. 4.2.2.4 Allgemeine Informationen zu genehmigten Internetseiten Jede Internetseite, die zur Nutzung im Einklang mit dem vorliegenden Abschnitt 4.2.2 genehmigt wurde, muss den Kunden immer auf die Internetseite von WorldVentures weiterleiten, wenn es um Buchungen und Zahlungen von WorldVentures Produkten und Dienstleistungen geht. Die genehmigte Internetseite stellt stets klar, dass die Produkte und Dienstleistungen von WorldVentures geliefert/erbracht werden und von der WorldVentures Internetseite erworben werden. Der Distributor nutzt niemals eine genehmigte Internetseite auf eine Weise, die dazu fhren knnte, dass der Distributor einer Person gegenber vertraglich oder gesetzlich leistungspflichtig ist; im Einklang mit den deutschen Gesetzen zum Beispiel in Bezug auf Pauschalreisen, wenn zum Beispiel diese Internetseite fr den Abschluss von Vertrgen, die Annahme von Zahlungen, Buchungen oder den Empfang von Kontaktangaben von Kunden genutzt wird und dabei nicht eindeutig klargestellt wird, dass WorldVentures die vertragsschlieende Partei fr die Reisedienstleistungen oder hnliches ist, oder indem er Inhalte oder ein Design der Webseite pflegt, das nicht von WorldVentures genehmigt wurde. Falls der Distributor gegen diese Verpflichtung verstt, trgt er smtliche Kosten fr die Erbringung von Sicherheitsleistungen und alle anderen Kosten, die dem Distributor, WorldVentures, dem Kunden oder einer anderen, dritten Partei als direkte oder indirekte Folge des Verstoes entstehen knnen. Der Distributor erfllt stets die Anweisungen WorldVentures in Bezug auf den Server fr eine genehmigte Internetseite, der in den USA oder in einem anderen Land stehen mus das WorldVentures seinem Vertreter mitteilt. 4.2.3 - Geschftsbezeichnungen, Domainnamen und E-Mail-Adressen Distributoren sind nicht berechtigt, WorldVentures Marken, Domain-und, Produktnamen, Geschftsbezeichnungen oder Ableitungen derselben fr den Namen einer Internetdomain zu nutzen oder zu registrieren. Ebenso wenig ist es Distributoren gestattet, WorldVentures Marken, Servicenamen, Geschftsbezeichnungen, Produktnamen oder Namen oder geschftsbezeichnungen oder Ableitungen derselben in eine E-Mail- Adresse zu integrieren. Diese Bestimmung gilt auch fr Profilseiten/Namen, Benutzernamen, Kontoinformationen, fr andere Internet-Identittskonten einschlielich, ohne darauf beschrnkt zu sein, LinkedIn, Twitter, Facebook, MySpace, Squidoo, Friendster, Digg, YouTube, Viddler, Vimeo, etc. 4.2.4 - Marken und Urheberrechte [Alle] Marken, Geschftsbezeichnungen und Designs, die von WorldVentures genutzt werden, sind alleiniges Eigentum von WorldVentures. WorldVentures gestattet keine Nutzung durch irgend eine Person einschlielich der WorldVentures Distributoren ohne ihre vorausgegangene, schriftliche Zustimmung. Distributoren sind nicht berechtigt, zum Zwecke des Verkaufs oder des Vertriebs etwaige aufgezeichnete Unternehmensevents oder Reden ohne die vorausgegangene, schriftliche Erlaubnis von WorldVentures zu reproduzieren, und den Distributoren ist es ebenso wenig gestattet, zum Zwecke des Verkaufs oder zur persnlichen Nutzung eine Aufzeichnung einer vom Unternehmen produzierten Prsentation auf einem Audio- oder Videoband zu nutzen.

  • WorldVentures Marketing, LLC - Richtlinien und Verfahren

    12 Oktober 2014

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    Der Name von WorldVentures und andere Namen, die von WorldVentures angenommen werdenknnen, sind eigentumsrechtlich geschtzte Marken, Geschftsbezeichnungen von WorldVentures. Als solche stellen sie einen groen Wert fr WorldVentures dar und werden den Distributoren ausschlielich fr die Nutzung auf die ausdrcklich genehmigte Weise zur Verfgung gestellt. Die Nutzung des Namens WorldVentures der nicht vom Unternehmen ist nicht gestattet. Dafr gilt die folgende Ausnahme: Name des Distributors Selbststndiger WorldVentures Distributor Smtliche Distributoren knnen sich als selbststndige WorldVentures Distributoren in Branchenbchern, den gelben Seiten oder im Telefonbuch unter ihrem eigenen Namen eintragen lassen. Ein Distributor darf Werbeanzeigen in Telefonbchern schalten, wenn er dabei nicht den Namen oder das Logo von WorldVentures nutzt. Distributoren ist es nicht gestattet, Telefonanrufe mit der Formulierung WorldVentures, WorldVentures Incorporated, oder in einer anderen Weise zu beantworten, die den Anrufer dazu verleiten knnte, davon auszugehen, dass eroder sie mit dem Unternehmenssitz von WorldVentures verbunden ist. 4.2.5 - Medien und Anfragen der Medien Distributoren drfen nicht auf Anfragen der Medien in Bezug auf WorldVentures, seine Produkte oder Dienstleistungen oder die selbststndigen WorldVentures Verkaufsaktivitten zu antworten. Smtliche Anfragen von jeder Art von Medien mssen sofort an WorldVentures Kommunikationsabteilung weitergeleitet werden. Diese Richtlinie dient dazu, sicherzustellen, dass die ffentlichkeit korrekte und einheitliche Informationen erhlt und ein einheitliches, ffentliches Bild des Unternehmens gewhrleistet ist. Distributoren ist es streng verboten, WorldVentures in einer ffentlichen Medienarena zu vertreten und ihnen ist es auerdem verboten, kostenlose Medienformen zu nutzen, einschlielich, ohne darauf beschrnkt zu sein, Nachrichtenverffentlichungen, Artikel, Kolumnen, kostenlose Werbung, Infomercials/Advertorials, und Auftritte im Fernsehen, im Kabelfernsehen oder im Radioprogramm, um WorldVentures oder seine Produkte zu bewerben oder zu frdern, wenn dies nicht in schriftlicher Form durch WorldVentures genehmigt wird.Solche Anfragen sind in schriftlicher Form an die Kommunikationsabteilung von WorldVentures zu richten. Dies hat sptestens 30 (dreiig) Tage vor der jeweiligen Medienaktivitt zu geschehen. Diese Richtlinie ist erforderlich, um eine korrekte, zulssige und einheitliche ffentliche Darstellung fr WorldVentures und seine Distributoren zu gewhrleisten. 4.2.6 - Spamming und unangeforderte Telefaxmitteilungen Auer gem den Bestimmungen des vorliegenden Abschnitts ist es den Distributoren untersagt, folgendes zu nutzen oder zu bertragen: unbestellte Telefaxe, Massen- E-Mails, unangeforderte E-Mails, oder Spamming im Zusammenhang mit der Umsetzung Ihrer WorldVentures Aktivitt. Ein Distributor ist nicht berechtigt, die bertragung von unbestellten Marketingmaterialien per E-Mail oder per Telefax an einen einzelnen Abonnenten durchzufhren oder durchfhren zu lassen, wenn der Empfnger der E-Mail oder des Telefax nicht vorher den Distributor als Absender der Nachricht darber informiert hat, dass er vorbergehend dem Empfang solcher Mitteilungen zustimmt. Eine bestellte Mitteilung ist eine Mitteilung, um die man tatschlich gebeten hat. Ablehnungen von Verbrauchern, unabhngig davon, ob sie per E-Mail, per Telefax oder per normaler Post eingehen, mssen beachtet werden. Wenn ein Distributor eine Ablehnung von einem Empfnger einer E-Mail oder einer Telefaxmitteilung erhlt, muss der Distributor diese an das Unternehmen weiterleiten. Aktuelle und zuknftige Beanstandungen, die an WorldVentures berichtet werden, werden wie folgt behandelt:

    1. SPAM Beanstandungen, die an WorldVentures von Go Daddy (oder von einem anderen Internet Hosting Service) berichtet werden, sind zu untersuchen und auszurumen und die Ergebnisse der Untersuchung sind innerhalb von fnf (5) Tagen an Go Daddy (oder den jeweils zustndigen Internet Hosting Service) zu richten.

    2. Wenn ein Distributor nicht in der Lage ist, zu beweisen/Nachweise vorzulegen, dass die SPAM Beanstandung/E-Mail gegenstandslos ist, wird seine WorldVentures Distributorvereinbarung gekndigt.

    Anmerkung: Wenn eine Reklamation eingeht, liegt die Beweislast beim Distributor, der nachweisen muss, dass die Beanstandung gegenstandslos ist (nicht bei WorldVentures). Distributor sollten ein aktives Log smtlicher Mitteilungen fhren, die gesendet wurden und die eingegangen sind (Zustimmung/Ablehnung). Sie knnten diese Informationen nmlich zur Vermeidung der Kndigung der Vereinbarung bentigen, wenn eine Beanstandung eingeht.

  • WorldVentures Marketing, LLC - Richtlinien und Verfahren

    13 Oktober 2014

    4.3 - Bonus - Kaufverbot Das Erkaufen von Boni ist strengstens verboten. Das Erkaufen von Boni beinhaltet: (a) die Aufnahme von Einzelpersonen oder Gesellschaften als Distributor oder Kunden ohne deren Kenntnis in Bezug auf und/oder deren Unterzeichnung einer Distributorenvereinbarung oder einer Kundenvereinbarung durch diese Einzelpersonen oder Gesellschaften; (b) die betrgerische Aufnahme von Einzelpersonen oder Gesellschaften als Distributor oder Kunden; (c) die Aufnahme oder die versuchte Aufnahme nicht existierender Einzelpersonen oder Gesellschaften als Distributoren oder Kunden (Phantome); (d) die Nutzung einer Kreditkarte durch oder im Namen eines Distributors oder Kunden, wenn der Distributor oder Kunde nicht der Inhaber der betreffenden Kreditkarte ist; (e) Kauf von WorldVentures Waren oder Dienstleistungen im Namen eines anderen Distributors oder Kunden oder unter der I.D. Nummer eines anderen Distributors oder Kunden, um Provisionen oder Boni zu verdienen. 4.4 - Gesellschaften Eine Gesellschaft mit beschrnkter Haftung (GmbH) oder eine Personengesellschaft (im vorliegenden Abschnitt gemeinsam bezeichnet als Gesellschaft) kann sich als WorldVentures Distributor anmelden, indem sie ihre Grndungsurkunde und Satzung oder den Gesellschaftervertrag bei WorldVentures vorlegt (diese Dokumente werden gemeinsam als die Gesellschaftsdokumente bezeichnet). Diese Einreichung erfolgt gemeinsam mit einem ordnungsgem ausgefllten Gesellschafts - Registrierungsformular. Wenn ein Distributor sich online bewirbt, mssen die Gesellschaftsdokumente und das Gesellschafts Registrierungsformular bei WorldVentures innerhalb von 30 (dreiig) Tagen nach der online - Bewerbung eingehen (wenn die Unterlagen nicht innerhalb dieser Frist von 30 (dreiig) Tagen eingehen, verfllt die Distributorenanmeldung automatisch). Ein WorldVentures Geschft kann unter demselben Betreiber seinen Status von einer Einzelperson zu einer Personengesellschaft oder einer Gesellschaft mit beschrnkter Haftung oder von einer Art von Gesellschaft in eine andere ndern. Fr jede erbetene nderung fllt eine Gebhr in Hhe von $25 USD an, die der schriftlichen Anfrage und der ausgefllten Distributorenvereinbarung beigefgt werden muss. Das Gesellschafts - Registrierungsformular muss von smtlichen , Gesellschaftern unterzeichnet sein. Die Eigentmer der Gesellschaft haften gesamtschuldnerisch fr smtliche Schulden oder Verpflichtungen gegenber WorldVentures. 4.5 - nderungen an einem WorldVentures Geschft 4.5.1 - Allgemeines Jeder Distributor ist verpflichtet, unverzglich WorldVentures ber smtliche nderungen zu informieren, die im Distributorantrag eintragen und in der Distributorvereinbarung enthalten sind. Distributoren sind berechtigt, ihre existierenden Distributorenvereinbarungen zu ndern (das heit nderung der Eigentumsform vom Eigentum einer Einzelperson in Eigentum einer Gesellschaft, die wiederum im Besitz des Distributors ist), indem eine schriftliche Anfrage, ein ordnungsgem ausgeflltes online - Distributorenantrags - Formular und die dazugehrige Nachweisdokumentation gesendet wird. 4.5.2 - Hinzufgung von Mit - Antragstellern Wenn ein Mit - Antragsteller (entweder eine Einzelperson oder eine Gesellschaft) zu einem existierenden WorldVentures Geschft hinzugefgt wird, fordert das Unternehmen sowohl eine schriftliche Anfrage als auch einen ordnungsgem ausgefllten Distributorenantrag und eine Distributorenvereinbarung, mit Sozialversicherungsnummer des Antragstellers und des Mit - Antragsteller sowie ihre Unterschriften enthalten sind. Zur Vermeidung der Umgehung von Abschnitt 4.24 (in Bezug auf bertragungen und Abtretungen von WorldVentures Geschftsaktivitten) muss der ursprngliche Antragsteller eine Partei des ursprnglichen Distributorantrags und der Distributorvereinbarung bleiben. Wenn der ursprngliche Distributor den Wunsch hat, seine Beziehung zum Unternehmen zu kndigen, muss er seine Geschftsaktivitten im Einklang mit den Bestimmungen des Abschnitts 4.24 bertragen oder abtreten. Wenn dieser Prozess nicht eingehalten wird, wird das Geschft mit dem Rckzug des ursprnglichen Distributors gekndigt. Smtliche Bonus - und Provisionszahlungen erfolgen auf das Konto des ursprnglichen Distributors, das im Archiv gespeichert ist. Bitte bercksichtigen Sie, dass die Modifikationen, die innerhalb des Geltungsbereichs des vorliegenden Abschnitts gestattet sind, keine nderung des Sponsors beinhalten. nderungen des Sponsors werden in Abschnitt 4.5.3 weiter unten errtert. Eine Gebhr von $25 USD wird fr jede erbetene nderung erhoben und sie ist der schriftlichen Anfrage und der ausgeflltem Distributorantrag beizufgen. WorldVentures ist berechtigt, im eigenen Ermessen beglaubigte Dokumente anzufordern, bevor etwaige nderungen an einer WorldVentures Geschftsaktivitt umgesetzt werden. Wir bentigen eine Bearbeitungszeit von dreiig (30) Tagen nach dem Eingang der Anfrage bei WorldVentures.

  • WorldVentures Marketing, LLC - Richtlinien und Verfahren

    14 Oktober 2014

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    4.5.3 - nderung des Sponsors Zum Schutz der Integritt smtlicher Marketingorganisationen und zum Schutz der harten Arbeit smtlicher Distributoren rt WorldVentures nachhaltig von einer nderung des Sponsors ab. Die Aufrechterhaltung der Integritt des Sponsoring ist fr den Erfolg jedes Distributors und jeder Marketingorganisation von wesentlicher Bedeutung. Dementsprechend ist die bertragung einer WorldVentures Geschftsaktivitt von einem Sponsor zum anderen nur selten gestattet. Anfragen zur nderung des Sponsoring sind in schriftlicher Form an die Distributor- Serviceabteilung zu richten und mssen den Grund fr die bertragung angeben. bertragungen werden ausschlielich unter den folgenden zwei (2) Umstnden bercksichtigt:

    a) Im Falle eines Verdachtes einer Straftat oder unlauteren Sponsorings kann ein Distributor darum bitten, dass er oder sie in eine andere Organisation bertragen wird, wobei seine ganze eigene Marketingorganisation unberhrt bleibt. Smtliche Anfragen zur bertragung unter Angabe des Grundes unlauterer Aufnahmepraktiken werden von Fall Zufall geprft.

    b) Der Distributor, der um die bertragung bittet, reicht ein ordnungsgem und vollstndig ausgeflltes

    und unterzeichnetes Sponsor-bertragungsformular ein, das die schriftliche Genehmigung seiner unmittelbaren Distributoren und smtlicher Parteien enthlt, deren Einknfte von der bertragung beeinflusst wird. Fotokopierte oder per Telefax bermittelte Unterschriften sind nicht akzeptabel. Alle Unterschriften der Distributoren mssen beglaubigt sein. Der Distributor, der um die bertragung bittet, muss eine Gebhr in Hhe von $50 fr den Bearbeitungsaufwand und die Datenverarbeitung beilegen. Wenn der bertragende Distributor auch Distributoren in seiner Marketingorganisation bertragen mchte, so muss jeder ihm untergeordnete Distributor ein ordnungsgem ausgeflltes Sponsor-bertragungsformular an WorldVentures mit der nderungsgebhre in Hhe von jeweils $50 USD senden (das heit der bertragende Distributor und jeder Distributor in seiner Marketingorganisation multipliziert mit $50 USD sind die Kosten fr die bertragung einer WorldVentures Geschftsaktivitt.) Untergeordnete Distributoren werden nicht mit dem bertragenden Distributor zusammen bertragen, wenn nicht smtliche Anforderungen des vorliegenden Abschnitts eingehalten werden. bertragende Distributoren mssen eine Frist von dreiig (30) Tagen nach dem Eingang der Sponsor-bertragungsformulare bei WorldVentures fr die Bearbeitung und die berprfung der nderungsanfrage gestatten.

    4.5.4 - nderung der Zugehrigkeitsplatzierung WorldVentures behlt sich das Recht vor, die Platzierung jedes Distributors zu ndern, der entweder aufgrund eines Eingabefehlers des Betreuers oder eines Eingabefehlers des Computersystems ins System aufgenommen wurde. Dieser Vorbehalt gilt fr eine Dauer von achtundvierzig (48) Stunden oder zwei (2) Geschftstagen nach der ursprnglichen Eingabe. Wenn die Anfrage innerhalb von achtundvierzig (48) Stunden oder zwei (2) Geschftstagen erfolgt wird der Fehler korrigiert und es wird keine Gebhr fr die nderung fllig. WorldVentures behlt sich das Recht vor, diese nderungen bis zu einer (1) Woche nach der Eingabe vorzunehmen. Nach achtundvierzig (48) Stunden oder zwei (2) Geschftstagen ist es jedoch mglich, dass die nderungsanfrage abgelehnt wird. Im Falle der Zustimmung zur nderung wird eine Gebhr in Hhe von $25 USD an den Betreuer erhoben, die vor der Durchfhrung der nderung gezahlt werden muss. 4.5.5 - Kndigung und erneute Bewerbung Ein Distributor ist berechtigt, in legitimer Weise die Marketingorganisation zu wechseln, indem er freiwillig sein WorldVentures Geschft kndigt (das heit keine Kufe von WorldVentures Produkten fr den Wiederverkauf, kein Verkauf von WorldVentures Produkten oder Dienstleistungen, kein Sponsoring, keine Teilnahme an WorldVentures Aktionen, Beteiligung an einer anderen Form von Distributoraktivitten oder Betrieb anderer WorldVentures Geschfte) und fr sechs (6) vollstndige Kalendermonate inaktiv bleibt. Nach diesem Zeitraum von sechs (6) Monaten der Inaktivitt kann sich der ehemalige Distributor erneut unter einem neuen Sponsor bewerben. WorldVentures zieht es in Erwgung, unter auergewhnlichen Umstnden auf die sechsmonatige Wartefrist zu verzichten. Solche Verzichtsanfragen mssen in schriftlicher Form an WorldVentures gerichtet werden. 4.6 - Unberechtigte Ansprche und Klagen 4.6.1 - Schadenersatz Ein Distributor ist uneingeschrnkt haftbar fr alle seine mndlichen und schriftlichen Aussagen, die in Bezug auf WorldVentures Produkte, Dienstleistungen und den Vergtungsplan gettigt wurden und die nicht ausdrcklich in den offiziellen Materialien von WorldVentures enthalten sind. Die Distributoren halten,

  • WorldVentures Marketing, LLC - Richtlinien und Verfahren

    15 Oktober 2014

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    WorldVentures, deren Geschftsfhrer, Mitarbeiter, Angestellte von jeder Haftung frei. Dies gilt insbesondere fr Schadensersatzzahlungen, vertragliche Ansprche, Vertragsstrafen Erstattungen, Bu- und/oder Ordnungsgelder Rechtsanwaltshonorare, Gerichtskosten oder geschftlichen Einbuen die WorldVentures als Folge der nicht autorisierten Aussagen des Distributors entstanden sind. 4.6.2 - Aussagen zum Einkommen und WorldVentures Einkommens- Offenlegung Bei der Prsentation oder der Errterung der WorldVentures-Geschftsmglkichkeit oder des Vergtungsplans gegenber potentiellen Distributoren . MUSS der selbststndige Distributor von WorldVentures die aktuelle, fr Deutschland gltige WorldVentures vergtungsverffentlichung verwenden, die im Backoffice des Distributors aufgefhrt ist. Jeder potentielle Distributor muss seine eigene Kopie der Provisionsen zur berprfung erhalten. Um die Distributoren bei der ordnungsgemen und korrekten Vorlage der Informationen zu untersttzen,hat WorldVentures Nutzungsanforderungen fr die Provisions-Offenlegung festgelegt, die Sie in Ihrem Backoffice finden. Neben der Darstellung der Provisionen knnen hypothetische Beispiele gegenber den potentiellen Distributoren genannt werden, um die Funktionsweise des Vergtungsplans zu erlutern, die ausschlielich auf mathematischen Berechnungen basieren, sofern der Distributor, der solche hypothetischen Beispiele einsetzt, den potentiellen Distributoren gegenber deutlich macht, dass diese Einnahmen nicht reprsentativ sind und der Distributor den potentiellen Distributoren eine Kopie der aktuellen Darstellung - vorlegt, die vom Unternehmen erstellt wurde. 4.6.3 - Behauptungen in Bezug auf Steuern und Abschreibungen Obwohl das Eigentum und der Betrieb eines von zuhause gefhrten Geschfts den Distributoren die Mglichkeit geben kann, im Rahmen ihrer Einkommenssteuererklrung Betriebsausgaben abzusetzen, existieren zahlreiche Gesetze in Bezug auf diese mglichen Abzge. WorldVentures Distributoren ist es nicht gestattet, steuerliche Abschreibungs- oder potentielle Steuereinsparungs- Behauptungen im Zusammenhang mit WorldVentures zu ttigen, aber sie knnen einem potentiellen neuen Distributor oder einem WorldVentures Distributor empfehlen, die Beratung eines professionellen Steuerberaters im Zusammenhang mit mglichen Abzgen in Anspruch zu nehmen. 4.6.4 - Falsche Zusagen im Zusammenhang mit der WorldVentures Chance WorldVentures Vertreter sind selbststndige Kaufleute. Ihnen steht es frei, wann und wo sie ihre geschftlichen Aktivitten ausfhren. Distributoren tragen das alleinige, wirtschaftliche Risiko als Unternehmer und sind aus diesem Grunde verantwortlich fr ihre gewerbliche und steuerliche Registrierung. Das Geschft der Distributoren bezieht sich ausschlielich auf gewerbliche Zwecke. 4.7 - Vertriebskanle und Verkauf 4.7.1 Vertriebskanle WorldVentures empfiehlt nachhaltig, den Handel und den Verkauf seiner Produkte und Dienstleistungen im Rahmen von persnlichem Kontakt umzusetzen. Im Rahmen der Bemhungen, diese Marketingmethode zu frdern und einen Standard der Fairness fr smtliche Distributoren zu bieten, ist es Distributoren nicht gestattet, WorldVentures Produkte, Dienstleistungen oder Literatur in einer Einzelhandels- oder Serviceeinrichtung ohne die vorangegangene, schriftliche, ausdrckliche Genehmigung des Hauptgeschftssitzes von WorldVentures zu verkaufen. 4.7.2 Messen, Ausstellungen und weitere Verkaufsforen Distributoren sind berechtigt, WorldVentures Produkte und Dienstleistungen bei Messen und professionellen Ausstellungen zu verkaufen und zu vertreiben. Vor der mglichen Leistung einer Anzahlung an den Betreiber des jeweiligen Events mssen Distributoren sich schriftlich an die Distributoren erviceabteilung wenden,um die vorlufige Genehmigung zu erhalten, weil die WorldVentures Verhaltensrichtlinie vorsieht, lediglich ein (1) WorldVentures Geschft pro Event zu genehmigen. Die endgltige Genehmigung wird dem ersten Distributor erteilt, der eine offizielle Werbeanzeige des Events, eine Kopie des Vertrages, der vom Distributor und vom offiziellen Beauftragten des Events unterzeichnet ist und eine Quittung vorlegt, die zeigt, dass eine Anzahlung fr den Stand auf dem Event geleistet wurde. Die Genehmigung wird ausschlielich fr das spezifizierte Event erteilt. Etwaige Anfragen zur Teilnahme an zuknftigen Events sind erneut an die Distributoren-Serviceabteilung zu richten. WorldVentures behlt sich auerdem das Recht vor, die Genehmigung an der Teilnahme abzulehnen, die sie nicht als geeignetes Forum fr die Verkaufsfrderung ihrer Produkte, Dienstleistungen oder der WorldVentures verkaufsmglichkeiten betrachtet. Eine Genehmigung wird nicht erteilt: fr Tauschbrsen,

  • WorldVentures Marketing, LLC - Richtlinien und Verfahren

    16 Oktober 2014

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    Kofferraumverkufe, Flohmrkte und landwirtschaftliche Mrkte, weil solche Ereignisse nicht im Einklang mit dem professionellen Image stehen, das WorldVentures pflegen mchte. Verkaufshilfen, die fr den Vertrieb im Rahmen solcher Events vorgesehen sind, mssen zum Zwecke der berprfung und Genehmigung in schriftlicher Form dem Compliance Department vor dem Event vorgelegt werden. Nach der Genehmigung darf kein Text mehr gendert werden, ohne dass das Material erneut zum Zwecke der berprfung vorgelegt wird. WorldVentures kann die Dienste von anonymen Einkufern im Rahmen solcher Events in Anspruch nehmen, um die Einhaltung der WorldVentures Richtlinien und Prozeduren zu berprfen. 4.8 - Interessenskonflikte 4.8.1 - Keine Abwerbung WorldVentures Distributoren steht es frei, an anderen Multilevel - oder Networkmarketing Projekten oder Mglichkeiten teilzunehmen (gemeinsam bezeichnet als Networkmarketing). Whrend der Laufzeit der vorliegenden Vereinbarung und whrend eines Zeitraums von neunzig (90) Tagen nach der Kndigung gilt jedoch folgendes:

    a) Distributoren ist es nicht gestattet, andere WorldVentures Distributoren fr andere Networkmarketing Geschfte anzuwerben. Der Begriff anwerben bezeichnet die tatschliche oder die versuchte Anwerbung, Aufnahme, Ermutigung oder die Anstrengung der Beeinflussung in irgendeiner anderen Weise, entweder direkt oder mithilfe einer dritten Partei, eines anderen WorldVentures Distributors, einem anderen Multilevel - Marketing, Networkmarketing oder Direktvertriebssystem beizutreten oder daran teilzunehmen. Dieses Verhalten ist Anwerbung, selbst wenn die Manahmen des Distributors als Reaktion auf eine entsprechende Anfrage eines anderen Distributors erfolgt.

    b) b) Distributoren ist es untersagt, zu WorldVentures Produkten oder Dienstleistungen in Wettbewerb stehende Produkte oder Dienstleistungen an WorldVentures Kunden oder Distributoren zu verkaufen oder zu vertreiben oder einen entsprechenden Versuch zu unternehmen. Produkte oder Dienstleistungen derselben Kategorie wie WorldVentures Produkte oder Dienstleistungen werden als Wettbewerbsprodukte betrachtet (das heit eine Mitgliedschaft in Bezug auf Reiseprodukte oder Dienstleistungen gehrt derselben Kategorie an wie die WorldVentures DreamTrips Life Life International Mitgliedschaft und ist aus diesem Grunde eine Wettbewerbsdienstleistungen, und zwar unabhngig von den Unterschieden in Kosten oder Vorteilen).

    c) Distributoren ist es nicht gestattet, WorldVentures Produkte oder Dienstleistungen zusammen mit anderen Produkten oder Dienstleistungen auf eine Weise zu prsentieren, die in irgendeiner Weise zur Verwirrung oder zur Irrefhrung eines potentiellen Kunden oder Distributors fhren knnen, der dann glaubt, dass eine Verbindung zwischen den WorldVentures Produkten und Dienstleistungen und den Nicht-WorldVentures Produkten und Dienstleistungen existiert.

    d) Distributoren drfen die WorldVentures Geschftsmglichkeit, die Produkte oder Dienstleistungen nicht

    potentiellen oder existierenden Kunden oder Distributoren in Verbindung mit einem Nicht-WorldVentures Verkaufs-Programm, einem Produkt oder einer Dienstleistung anbieten.

    e) Distributoren drfen etwaige Nicht-WorldVentures Verkaufsprogramme, Produkte oder ienstleistungen

    nicht bei mit WorldVentures in Zusammenhang stehenden Meetings, Seminaren oder sammenknften oder unmittelbar nach solchen Events anbieten.

    4.8.2 - Berichte ber die Aktivitt der Downline Berichte ber die Aktivitt der Downline stehen den Distributoren zur Einsicht auf der offiziellen Internetseite von WorldVentures zur Verfgung. Der Zugang der Distributoren zu den Berichten ber die Aktivitt der Downline ist passwortgeschtzt. Alle Berichte ber die Aktivitt der Downline und die Informationen, die in diesen Berichten enthalten sind, sind vertraulich und stellen eigentumsrechtlich geschtzte Informationen und Geschftsgeheimnisse dar, die Eigentum von WorldVentures sind. Berichte ber die Aktivitt der Downline werden den Distributoren streng vertraulich bermittelt und ihnen ausschlielich fr den Zweck der Untersttzung von Distributoren bei der Arbeit mit ihren jeweils untergeordneten Organisationen in der Entwicklung ihrer WorldVentures Geschfte zur Verfgung gestellt. Distributoren sollten die Berichte ber die Aktivitten ihrer Downline dazu nutzen, deren Mitglieder zu untersttzen, zu motivieren und zu schulen. Der Distributoren und WorldVentures besttigen, dass WorldVentures ohne diese Vereinbarung der Vertraulichkeit und Nichtoffenlegung dem Distributor keine Berichte ber die Aktivitt der Downline bermitteln

  • WorldVentures Marketing, LLC - Richtlinien und Verfahren

    17 Oktober 2014

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    wrde. Einem Distributor ist es untersagt, in seinem Namen, im Namen einer anderen Person, Personengesellschaft, Vereinigung, Kapitalgesellschaft oder einer anderen Gesellschaft:

    a) auf direkte oder indirekte Weise Informationen, die in einem Bericht ber die Aktivitt einer Downline enthalten sind, gegenber einer Person, Personengesellschaft, Vereinigung, Kapitalgesellschaft oder anderen Gesellschaft offen zu legen;

    b) auf direkte oder indirekte Weise an eine Person, Personengesellschaft, Vereinigung, Kapitalgesellschaft oder andere Gesellschaft das Passwort oder einen anders gearteten Zugangscode zu den Berichten ber die Aktivitt der untergeordneten Distributoren zu bermitteln;

    c) die Informationen in einem Bericht ber die Aktivitt der Downline dazu zu nutzen, in Wettbewerb zu WorldVentures zu treten oder die Informationen fr andere Zwecke als die Frderung oder die Untersttzung des eigenen WorldVentures Geschfts zu nutzen; oder

    d) Anwerbung oder Kontaktaufnahme mit Distributoren oder Kunden, die in Berichten ber die Aktivitt der Downline aufgefhrt sind oder einen anderweitigen Versuch der Einflussnahme oder der Verleitung eines Distributors oder Kunden zur nderung seiner geschftlichen Beziehung zu WorldVentures zu betreiben.

    Auf Anfragen des Unternehmens gibt jeder aktuelle oder ehemalige Distributor die Originale und smtliche Kopien der Berichte ber die Aktivitten der Downline an das Unternehmen zurck. 4.9 - Andere Dienstleistungen und Produkte WorldVentures Distributoren obliegen grds.keine Beschrnkungen in Bezug auf den Vertrieb der Dienstleistungen oder Produkte anderer Unternehmen, soweit dies nicht gegen die vorgenannten Regelungen verstt. 4.10 - Cross-Sponsoring Tatschliches oder versuchtes Cross Sponsoring ist streng verboten. Cross sponsoring wird als die Aufnahme einer Person oder einer Gesellschaft definiert, die bereits ber eine gltige Kunden- oder Distributorenvereinbarung mit WorldVentures verfgt, oder die eine solche Vereinbarung innerhalb des Zeitraums der vorangegangenen sechs (6) Kalendermonate im Rahmen einer anderen Sponsoring-Linie hatte. Die Nutzung des Namens eine Ehepartners oder eines Verwandten, Phantasie-Namen oder Unternehmen, oder der Einsatz fiktiver ID Nummern zur Umgehung dieser Richtlinie ist verboten. Distributoren beeinflussen, diskreditieren oder diffamieren nicht andere WorldVentures Vertreter in einem Versuch, einen anderen Vertreter dazu zu bewegen, Bestandteil der Marketingorganisation des ersteren Vertreters zu werden. Diese Richtlinie untersagt nicht die bertragung eines WorldVentures Geschfts im Einklang mit den Bestimmungen des Abschnitts 4.24. Wenn Cross Sponsoring entdeckt wird, so ist es unverzglich dem Compliance Department zu melden. WorldVentures kann Schritte gegen denjenigen Distributor einleiten, der die Organisation gendert hat und/oder egen die Distributoren, die als Mitwirkende im Rahmen des Cross Sponsoring aufgetreten sind. WorldVentures ist ebenfalls berechtigt, alle Downline-Representanten des vertragswidrig handelnden Distributors in die ursprngliche Organisation zurck zu verlegen, wenn das Unternehmen es als angemessen und machbar betrachtet, so vorzugehen. WorldVentures ist jedoch nicht verpflichtet, die Downline des Distributors zu verlagern, der im Rahmen von Cross Sponsoring in Erscheinung getreten ist und die endgltige Entscheidung ber die Organisation liegt im alleinigen Ermessen von WorldVentures. Distributoren verzichten auf smtliche Ansprche und Klagen gegen WorldVentures auf der Grundlage von Manahmen gegen die Downline des Distributors, der im Rahmen von Cross Sponsoring in Erscheinung getreten ist. 4.11 - Fehler oder Fragen Wenn ein Distributor Fragen zu Provisionen, Bonuszahlungen, Berichten ber die Aktivitt der Downline oder Gebhren hat oder der Meinung ist, dass in dieser Hinsicht Fehler aufgetreten sind, so muss er WorldVentures in schriftlicher Form innerhalb von 60 (sechzig) Tagen ab dem Datum des vermeintlichen Fehlers oder des fraglichen Vorfalls darber informieren. WorldVentures haftet nicht fr Fehler, Unterlassungen oder Probleme, die dem Unternehmen nicht innerhalb eines Zeitraums von 60 (sechzig) Tagen gemeldet werden. 4.12 Genehmigung durch Behrden Behrden, und offizielle Vertreter genehmigen oder billigen in aller Regel nicht ausdrcklich Direktvertriebs- oder Networkmarketing - Unternehmen oder Programme. Derartiges ist rechtlich nicht erforderlich. Aus diesem

  • WorldVentures Marketing, LLC - Richtlinien und Verfahren

    18 Oktober 2014

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    Grunde behaupten Distributoren nicht, dass WorldVentures oder sein Vergtungsplan genehmigt," gebilligt" oder auf eine andere Weise von einer Behrde besttigt sei. 4.13 - Umgang mit Antrgen oder Bestellungen Distributoren ist es untersagt, Antrge oder Bestellungen neuer Distributoren oder Kunden zu verndern. 4.14 - Identifikation Bei der Aufnahme bermittelt das Unternehmen eine einmalige Identifikationsnummer. Diese gibt dem Distributor die Mglichkeit sich an Hand dieser Nummer zu identifizieren Diese Nummer muss zur Erteilung von Auftrgen und zur Verfolgung von Provisionen und Bonuszahlungen mitgeteilt werden. 4.15 - Einkommenssteuer und andere Steuern Jeder Distributor haftet fr die Zahlung der Steuern auf sein Einkommen, das im Rahmen der Distributorenttigkeit erwirtschaftet wird. Der Distributor verpflichtet sich, seine eigenen Steuern und Sozialversicherungsbeitrge auf Provisionen und anderes Einkommen von WorldVentures zu entrichten. Der Distributor ist verpflichtet, sich bei den Steuerbehrden zu registrieren. Der Distributor ist verpflichtet, die Mehrwertsteuer - Registriernummer bei WorldVentures anzugeben. Wenn dies nicht geschieht, kann keine Mehrwertsteuer erstattet werden. 4.16 - Status des unabhngigen Vertragspartners Die Vereinbarung zwischen WorldVentures und den Distributoren fhrt nicht zu eiem Arbeitsverhltnis, einer Partnerschaft oder einem Jointventure . Der Distributor ist nicht befugt (mittelbar oder unmittelbar) verbindliche Verpflichtungen fr das Unternehmen einzugehen. Jeder Distributor legt seine eigenen Zielsetzungen, Arbeitszeiten und Vertriebsmethoden fest, sofern er die Bestimmungen der Distributorenvereinbarung, die Bestimmungen der vorliegenden VerhaltensRichtlinien und des vergtungsplanes einhlt. 4.17 - Betriebshaftpflichtversicherung 4.17.1 - Versicherung der geschftlichen Aktivitten Eventuell mchten Sie eine Versicherungsdeckung fr Ihre geschftlichen Aktivitten abschlieen. Wenden Sie sich an Ihren Versicherungsmakler, um sicherzustellen, dass Ihr Eigentum im Rahmen Ihrer geschftlichen Aktivitten geschtzt ist. 4.18 - Internationales Marketing Aufgrund kritischer rechtlicher und steuerlicher Erwgungen muss WorldVentures den Vertrieb von WorldVentures Produkten und Dienstleistungen und die Prsentation des WorldVentures Geschfts auf potentielle Kunden und Distributoren beschrnken, die in sterreich und anderen Mrkten ihren Wohnsitz haben, die zur Zeit als offizielle WorldVentures Mrkte geffnet sind, bis eine anders lautende Mitteilung erfolgt. Auerdem wrde eine Erlaubnis fr wenige Distributoren, geschftliche Aktivitten in Mrkten zu verfolgen, die von WorldVentures noch nicht erschlossen wurden, gegen das Konzept der Chancengleichheit der Distributoren zur internationalen Expansion verstoen. Folglich drfen Distributoren WorldVentures-Produkte und Dienstleistungen ausschlielich in Lndern vertreiben und Kunden und Distributoren ausschlielich in Lndern anwerben, in denen WorldVentures nach den offiziellen Unterlagen des Unternehmens zur Ausbung der Geschftsttigkeit berechtigt ist. Eine Liste der Mrkte, in denen WorldVentures derzeit geschftlich ttig ist, einschlielich der fr die jeweiligen Mrkte bestehenden Beschrnkungen, steht im Back Office zur Verfgung. Ferner ist es einem Distributor nicht erlaubt, in einem in der im Back Office zur Verfgung gestellten jeweils geltenden Liste ber die geffneten Mrkte nicht genehmigten Land und nicht genehmigten Weise a) Vertriebsaktivitten, Anwerbungs- oder Schulungsmanahmen durchzufhren; (b) potentielle Kunden oder Distributoren anzuwerben oder den entsprechenden Versuch zu unternehmen; oder (c) andere Aktivitten zum Zwecke des Verkaufs von WorldVentures Produkten durchzufhren, eine Marketingorganisation zu grnden, oder die WorldVentures Chance zu bewerben. 4.19 - Rechtmiges verhalten 4.19.1 Kein unlauteres verhalten gegenber Endverbrauchern Bei Ausbung ihrer geschftlichen Ttigkeit halten die Distributoren alle Gesetze ein. Dem Distributor ist es unter anderem niemals gestattet (mit der Ausnahme der Anwerbung von Kunden fr DreamTrip Mitgliedschaften oder andere Mitgliedschaften), sich Kundendaten fr den Zweck des Kaufs von Reisedienstleistungen oder diesbezglicher Produkte oder Dienstleistungen irgend einer Art zu verschaffen und

  • WorldVentures Marketing, LLC - Richtlinien und Verfahren

    19 Oktober 2014

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    LE

    GA

    L#

    50

    08

    79

    1v1

    der Distributor stellt dem Kunden gegenber immer klar, dass smtliche Kufe, die sie ttigen, ber die WorldVentures Internetseite erfolgen mssen. Auerdem ist der Distributor nicht berechtigt, in irgend einer Weise beim Kauf von Reisedienstleistungen oder damit zusammenhngenden Produkten oder Dienstleistungen zu helfen (abgesehen von der allgemeinen Beratung in Bezug auf die Frage, wie die WorldVentures Internetseite strukturiert ist und in Bezug auf andere, allgemeine Informationen). Dies fhrt dazu, dass der Vertreter nicht befugt ist, eine Anleitung dazu zu geben, wie man Kontaktangaben eintrgt oder wie man im Einzelfall Reisedienstleistungen oder damit in Zusammenhang stehende Produkte oder Dienstleistungen kauft und er empfiehlt den Kunden immer, im Falle von Fragen oder Zweifeln WorldVentures zu kontaktieren. Der Distributor zwingt den Kunden nicht zum Erwerb von Reisedienstleistungen oder ist aktiv in diesen Prozess involviert. Der Distributor besttigt und akzeptiert, dass er im Falle der Zuwiderhandlung eventuell haftbar ist. 4.20 - Minderjhrige Personen Ein Minderjhriger der noch nicht geschftsfhig ist, kann nicht WorldVentures Distributor werden. Distributoren werben keine Minderjhrigen fr das WorldVentures Programm an. 4.21 - Ein WorldVentures Geschft pro Einzelperson/Distributor Distributoren drfen nur ein (1) WorldVentures Business Centre betreiben oder daran als Eigentmer (rechtlich oder kapitalbezogen), als Einzelunternehmer, Teilhaber oder Anteilseigner beteiligt sein. Wenn eine Einzelperson, die ein WorldVentures Geschft besitzt, auerdem eine Gesellschaft mit beschrnkter Haftung oder einen Anteil im Rahmen einer Personengesellschaft besitzt, so ist der Distributor berechtigt, zwei (2) oder mehr separate WorldVentures Business Centres zu betreiben, solange die folgenden Formeln anwendbar sind. Die mehreren Business Centres, die von einer Einzelperson besessen oder kontrolliert werden, MSSEN direkt vom primren Business Centre angeworben werden. Diese Vorschrift stellt sicher, dass smtliche Business Centres ber ein gemeinsames, bergeordnetes Business Centre verfgen. Wenn Ehemann und Ehefrau ihre jeweiligen Geschfte getrennt voneinander betreiben wollen, drfen sie diese Geschfte separat unter verschiedenen ID Nummern betreiben, aber ein Ehepartner MUSS direkt durch den anderen Ehepartner angeworben werden. Im Rahmen einer Personengesellschaft kann jeder Teilhaber ein Business Center auf seinen eigenen Namen und mit seiner eigenen ID Nummer haben und die Einnahmen zu gleichen Teilen mit den anderen Teilhabern teilen. Im Falle von Teilhabern, die die Einnahmen aus mehr als einem (1) Business Center teilen, mssen alle Business Centers ber eine gemeinsame Upline verfgen. Der erste Teilhaber in der binren Struktur muss der direkte Anwerber des zweiten Teilhabers sein. Falls mehr als zwei (2) Teilhaber existieren, mssen smtliche Teilhaber von einem anderen Teilhaber angeworben worden sein (mit Ausnahme der Topposition/des obersten Teilhabers in der binren Struktur). Falls ein Distributor eine Ausnahme oder eine Befreiung von der oben aufgefhrten Richtlinie wnscht, muss er/sie in schriftlicher Form eine Anfrage an das Unternehmen richten, fr die die ausdrckliche Genehmigung durch das Unternehmen erforderlich ist. 4.22 - Anfragen in Bezug auf Aufzeichnungen Jede Anfrage eines Distributors in Bezug auf Rechnungskopien, Antrge, Berichte ber die Aktivitten der Downline, oder andere Aufzeichnungen erfordert eine Gebhr in Hhe von $1,00 pro Seite pro Kopie. Diese Gebhr deckt die Aufwendungen fr den Postversand und die erforderliche Zeit