Richtig lernen - aber wie?1/16 Richtig lernen - aber wie? Peter Schäfer & Hennes Weiß 16.02.03

Embed Size (px)

Text of Richtig lernen - aber wie?1/16 Richtig lernen - aber wie? Peter Schäfer & Hennes Weiß 16.02.03

  • Folie 1
  • Richtig lernen - aber wie?1/16 Richtig lernen - aber wie? Peter Schfer & Hennes Wei 16.02.03
  • Folie 2
  • Richtig lernen - aber wie?2/16 Erwartungen an die Schule
  • Folie 3
  • Richtig lernen - aber wie?3/16 Fachwissen Erwartungen an die Schule
  • Folie 4
  • Richtig lernen - aber wie?4/16 Fachwissen Befragung der Personalchefs der 10 Top-Unternehmen
  • Folie 5
  • Richtig lernen - aber wie?5/16 Neuere Erkenntnisse
  • Folie 6
  • Richtig lernen - aber wie?6/16 Befunde der neueren Hirnforschung 1 Das Gehirn und seine Wirklichkeit Gerhard Roth 1994 Fhlen, Denken, Handeln Gerhard Roth 2001 Gedchtnis und Persnlichkeit Daniel Schacter 1999 Fenster ins Gehirn: Bildgebende Verfahren & Methoden Siliziumchip: 16.384 Sensoren auf 1 Quadratmillimeter
  • Folie 7
  • Richtig lernen - aber wie?7/16 Neue Informationen verknpfen Was ist Lernen? Politische Strukturen des Mittelalters: Geschichte Lehrplan Jg 11 Lehrererwartung : Knigreiche und ihre Verwaltungsstrukturen SchlerseiteLehrerseite Assoziation mit Bekanntem
  • Folie 8
  • Richtig lernen - aber wie?8/16 Konsequenzen
  • Folie 9
  • Richtig lernen - aber wie?9/16 Alltag Der Lehrer erklrt ! ? Der Schler hrt zu ! ? Lehrerzentrierter Unterricht: 87 % Der Lehrer erklrt ! ? Redeanteile im Unterricht ber 70 %
  • Folie 10
  • Richtig lernen - aber wie?10/16 Befunde der neueren Hirnforschung Die Funktion der Sprache 1 Fhlen, Denken, Handeln, Gerhard Roth suhrkamp 2001, Seite 452 Sprache (...) dient nicht in erster Linie dem Austausch von Wissen und dem Vermitteln von Einsicht, sondern der Legitimation des berwiegend unbewusst gesteuerten Verhaltens vor uns selbst und vor anderen.
  • Folie 11
  • Richtig lernen - aber wie?11/16 Befunde der neueren Hirnforschung Die Funktion der Sprache 2 Fhlen, Denken, Handeln, Gerhard Roth suhrkamp 2001, Seite 452/53 Sprachliche Kommunikation bewirkt nur dann Vernderungen in unseren Partnern, wenn diese sich (...) durch nichtsprachliche Kommunikation mit uns bereits in einem konsensuellen Zustand befinden. Wissen kann nicht bertragen, sondern nur wechselseitig konstruiert werden. Rucksack-Modell Lernen als aktiver Prozess
  • Folie 12
  • Richtig lernen - aber wie?12/16 Alltag Stundenplan 7.Klasse StdZeitMontag 1.7:35-8:25Engl. 2.8:30-9:15Mathe 3.9:25-10:10Religion/Ethik 4.10:15-11:00Bio 5.11:15-12:00Deutsch 6.12:05-12:50Kunst 45-Minuten-Takt
  • Folie 13
  • Richtig lernen - aber wie?13/16 Fortbildungen fr den Berufsalltag Effektivitt ? schulinterne Fortbildungen - reale Bedrfnisse im beruflichen Alltag der Lehrer PISA fr Lehrer ? berprfung - Leistungsvergleich - Besoldungsanreiz !? Klasse 7b der Gesamtschule in Offenbach Mhlheim Klasse 7b des Kurfrstlichen Gymnasiums in Wiesbaden
  • Folie 14
  • Richtig lernen - aber wie?14/16 Stellenwert von Bildung Personalentwicklung ? Investitionsvolumen Schulleitung Ausbildung Weiterbildung Qualittssicherung
  • Folie 15
  • Richtig lernen - aber wie?15/16 Ausblick: Teilhabe am Arbeitsleben Demokratische Mitverantwortung Individuelle Lebensgestaltung Schwein gehabt?
  • Folie 16
  • Richtig lernen - aber wie?16/16 Lernen - Wissen - Gestalten