Webinar "Schöne neue Arbeitswelt mit Social Business" - IBM, Jive und Microsoft im Gespräch

  • Published on
    17-Oct-2014

  • View
    966

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus? Wie knnen Sie brachliegende Wissensschtze im Unternehmen heben, Experten gezielter identifizieren und die Zusammenarbeit abteilungs- und standortbergreifend optimieren? Und welche Technologien untersttzen Sie dabei? Unser Webinar rund um Social Intranets und Social Collaboration bietet Ihnen Antworten darauf und bringt Ihnen Herausforderungen, Strategien und Technologien fhrender Anbieter von Social Business Lsungen wie IBM, Microsoft und Jive aus erster Hand nher.

Transcript

PowerPoint-Prsentation

VorfhrenderPrsentationsnotizenPromotion is now standard

VorfhrenderPrsentationsnotizenAktivierung von neuen Nutzern durch Get-Started Guides, Inline-Hilfetexten, Kurzvorstellung der Plattform (Flyer)

VorfhrenderPrsentationsnotizenAktivierung von neuen Nutzern durch Get-Started Guides, Inline-Hilfetexten, Kurzvorstellung der Plattform (Flyer)

VorfhrenderPrsentationsnotizenCommunity Manager Reports (hier zeigen) / Impact Metrics zur einfachen Steuerung von (Sub)Communities.

VorfhrenderPrsentationsnotizenCommunity Manager Reports (hier zeigen) / Impact Metrics zur einfachen Steuerung von (Sub)Communities.

VorfhrenderPrsentationsnotizenGamification / Acclaim wird in Deutschland noch sehr vorsichtig betrachtet. In der Schweiz ist es aber bereits bei einigen Kunden im Einsatz und wird sowohl zum On-Boarding als auch zum Training und zur Weiterbildung der Mitarbeiter genutzt.

VorfhrenderPrsentationsnotizenJive bringt weitreichende Funktionen bereits ootb mit, ohne das Erweiterungen oder Anpassungen zur Erleichterung der Bedienoberflche gemacht werden mssen. Ein wichtiger Punkt in Jive-Projekten ist das Tailoring von Onboarding-Texten und Begriffen in der Plattform, sowie die Erstellung von Vorlagen fr Social Groups gem der Anwendungsflle des Unternehmens (PP-Framework).

VorfhrenderPrsentationsnotizenAnbindung von anderen Unternehmenssystemen bspw. ber das Purposeful Places Framework.

VorfhrenderPrsentationsnotizenGreres Investment in Change Management notwendig. Um Potentiale zu heben, wie sie vom McKinsey Institute in Aussicht gestellt werden, mssen Arbeitsprozesse angepasst werden. Die Mitarbeiter mssen den individuellen Nutzen von Social Business Tools fr Ihren speziellen Arbeitsprozess verstehen.

VorfhrenderPrsentationsnotizenAnalytics: Erweiterung der Mglichkeiten zur Steuerung von Communities & Aufzeigen des unternehmerischen Wertbeitrages anhand der vorab definierten ZieleOrientierung an Anwendungsfllen: Vorabdefinition von Use-Cases ber bspw. Gruppen-Templates, die dann sehr einfach von den Benutzern genutzt werden knnen.

1. Zu welcher Funktion stellen die Kunden die meisten Fragen? Activity Stream

3. Welche Funktion wird noch sehr seltengenutzt? Editieren von Office Dokumenten

3. Welche Funktion wird noch sehr seltengenutzt?

5. Welche Schnittstelle wird am hufigsten angefragt / umgesetzt?

5. Welche Schnittstelle wird am hufigsten angefragt / umgesetzt?

7. In welchen Bereichen sind die wichtigsten Weiterentwicklungen zu erwarten?

7. In welchen Bereichen sind die wichtigsten Weiterentwicklungen zu erwarten?

vielen dAnk fr ihreAufMerkSAMkeit!

Foliennummer 1Herzlich Willkommen!Worber sprechen wir heute?Unsere ExpertenNutzen von Social Business.Webinar Social BusinessZu welcher Funktion stellen die Kunden die meisten Fragen?Zu welcher Funktion stellen die Kunden die meisten Fragen?Zu welcher Funktion stellen die Kunden die meisten Fragen?Zu welcher Funktion stellen die Kunden die meisten Fragen?Zu welcher Funktion stellen die Kunden die meisten Fragen?Zu welcher Funktion stellen die Kunden die meisten Fragen?Zu welcher Funktion stellen die Kunden die meisten Fragen?Zu welcher Funktion stellen die Kunden die meisten Fragen?Zu welcher Funktion stellen die Kunden die meisten Fragen?Zu welcher Funktion stellen die Kunden die meisten Fragen?Zu welcher Funktion stellen die Kunden die meisten Fragen?Welche (Killer) Funktion lieben die Kunden am meisten?Welche (Killer) Funktion lieben die Kunden am meisten?Welche Funktion wird noch sehr selten genutzt?Welche Schnittstelle (neben LDAP) wird am hufigsten angefragt / umgesetzt?Was ist die hufigste Erfahrung / nderung aus Pilotinstallationen?Was ist die hufigste Erfahrung / nderung aus Pilotinstallationen?Welche Funktion wird neben dem Design am meisten verndert (Customizing)?In welchen Bereichen sind die wichtigsten Weiterentwicklungen zu erwarten?Anwendungsflle im Social Business.SCHNE NEUE ARBEITSWELT DURCH SOCIAL BUSINESSZu welcher Funktion stellen die Kunden die meisten Fragen?(1/2)Zu welcher Funktion stellen die Kunden die meisten Fragen?(2/2)Welche (Killer) Funktion lieben die Kunden am meisten?(1/2)Welche (Killer) Funktion lieben die Kunden am meisten?(2/2)Welche Funktion wir noch sehr selten genutzt?Welche Funktion wird neben dem Design am meisten verndert (Customizing)?Welche Schnittstelle (neben LDAP) wird am hufigsten angefragt / umgesetzt?Was ist die hufigste Erfahrung / nderung aus Pilotinstallationen?In welchen Bereichen sind die wichtigsten Weiterentwicklungen zu erwarten?Social Business aus der Cloud. Plattformvorstellung "7 Antworten in 7 Minuten"1. Zu welcher Funktion stellen die Kunden die meisten Fragen? Activity Stream2. Welche (Killer) Funktion lieben die Kunden am meisten? - Communities3. Welche Funktion wird noch sehr selten genutzt? Editieren von Office Dokumenten3. Welche Funktion wird noch sehr selten genutzt?4. Welche Funktion wird neben dem Design am meisten verndert ? Community erstellen Dialog5. Welche Schnittstelle wird am hufigsten angefragt / umgesetzt?5. Welche Schnittstelle wird am hufigsten angefragt / umgesetzt?6. Was ist die hufigste Erfahrung / nderung aus Pilotinstallationen?7. In welchen Bereichen sind die wichtigsten Weiterentwicklungen zu erwarten?7. In welchen Bereichen sind die wichtigsten Weiterentwicklungen zu erwarten?Foliennummer 49Unsere ExpertenWebinarreihe GB 2. Halbjahr 2013Themen und TermineFoliennummer 52

Recommended

View more >