Click here to load reader

MR-Zeitung April 2014

  • View
    221

  • Download
    2

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Neuigkeiten für Freunde der Vorarlberger Maschinenringe.

Text of MR-Zeitung April 2014

  • Ausgabe 96April 2014 / 02GA01

    MaschinenringNeuigkeiten fr Freunde der Vorarlberger Maschinenringe

    sterreichische Post AG, Sponsoring. Post GZ03Z035110S

    Zeitung www.m

    asch

    inen

    rin

    g.a

    t

    Glle-injektionNeue Technik nun auch im Lndle verfgbar

  • Mitglieder-vorteil

    MR-MOTORL SAE 10/40 ACEA A3, B4, E3-E5-E7 60 L Gebinde

    MR-HYDRAULIKL HLP 46 DIN 51524T2 60 L Gebinde

    MR-HYDRAULIKL HVLP 46 DIN 51524T3 60 L Gebinde

    MR-GETRIEBEL SAE 80/90 API GL 4+5 60 L Gebinde

    MR-STOU 10/40 Traktoruniversall 60 L Gebinde

    Schmier-mittel-Aktion

    KontaktMaschinenring Service VorarlbergMontfortstrae 9-116900 BregenzT 05/90 60 800F 05/90 60 [email protected]

    Name

    Adresse

    Tel.

    Aktion nur gltig fr Maschinenring-Mitglieder in Vorarlberg und solange der Vorrat reicht. Preise gelten pro Einheit und sind Abholpreise exkl. 20% MwSt. Zahlung: Innert 14 Tagen -3% Skonto oder 30 Tage netto. Zustellung frei Haus ab 200,00 Euro. Satz- und Druckfehler vorbehalten! Angebot gltig bis 30 Tage ab Erscheinungsdatum.

    145,

    165,

    195,

    65,

    75,

    125,

    135,

    165,

    Bitte ausreichend frankieren

    Stk.

    Stk.

    Pkg.

    Pkg.

    Pkg.

    Stk.

    Stk.

    Stk.

    MR-STOU HC 10/40 STOU der neuen Generation 60 L Gebinde

    MR-FETT EP 2 400 G Kartusche 24 Stk./Karton

    MR-FETT EP 2 500 G System R Kartusche 20Stk./Karton

    Mit der

    Mitgli

    ederka

    rte vom

    Masch

    inenri

    ng bare

    s Geld s

    paren.

  • Im Trend! GlleinjektionDie Glle optimal und kontrolliert ausbringen das ist Sinn und Zweck dieser Technik. Kein Wunder also, dass sie zum europaweiten Trend avanciert ist. Positiver Nebeneffekt dieser Dngung ist die gute Belftung der Grasnarbe. Bei dieser Technik wird die Pflanze nicht verschmiert dies kommt dem Wuchs und der Qualitt der Pflanze zu Gute. Auch die Geruchsbildung ist deut-lich vermindert, da sich die Nhstoffe kaum verflch-tigen knnen. Das Fass hat ein Fassungsvermgen von 14 m und eine Arbeitsbreite von 7,6 m. Pro Stunde knnen so 70 bis 80 m Dnger in den Boden injiziert werden. Infos gibts beim Maschinenring Unterland.

    04Baum des Jahres

    05Grnlandvorbereitung

    06MR-BonusMR in deiner Nhe

    07Zeit fr den Garten

    08MR-Personal

    10Gut und RechtUferbewirtschaftung Bregenzerache

    11Drainagen splenBaumpflege

    12Telefonverzeichnis

    13Glleinjektion

    14Kurz und bndig

    15Gllegemeinschaft

    16-19Aus den Ringen

    20Klauenpflege

    21Rezepttipp

    22Klein -INSERATE

    23Vergessenes Gemse

    Inhalt

    Zuerst

    Impressum

    Maschinenring ZeitungZeitung des Maschinenring Vorarlberg Medieninhaber und Herausgeber: Maschinenring Vorarlberg Montfortstrae 9-11, 6900 Bregenz T 05/90 60 800, F 05/90 60 8900, [email protected] Obmann: Ing. Armin Schwendinger Geschftsfhrer: Christian ProsslinerRedaktion: Ing. Jrgen KostelacHersteller: Maschinenring Vorarlberg Druck: Druckerei Wenin GmbH & Co KG

    Die angegeben Informationen und Daten in dieser Broschre wurden mit grt-mglicher Sorgfalt erstellt und berprft. Rechen-, Rundungs-, bermittlungs-, Satz- und Druckfehler knnen dennoch nicht ausgeschlossen werden. Aus Grnden der besseren Lesbarkeit wurde in dieser Broschre groteils auf die gleichzeitige Verwendung weiblicher und mnnlicher Sprachformen verzichtet. Smtliche Personenbezeichnungen und Formulierungen gelten selbstverstnd-lich gleichwohl fr Frauen wie Mnner.

    2013 war geprgt von einem nicht enden wollenden Winter mit massiven Schneemen-gen einerseits und langanhaltenden Regenperioden ber die Sommermonate anderer-

    seits. Umso zgerlicher war der Wintereinbruch in der zweiten Jahreshlfte.Diese Witterungsverhltnisse haben uns in allen Bereichen stark zu schaffen gemacht. Whrend die Bauwirtschaft nicht in Fahrt kommen wollte und so weniger Leasingper-sonal bentigt wurden haben die Wetterkapriolen das ihre im Agrarbereich dazu getan.

    Im Service haben wir, bedingt durch den Ausstieg aus dem Holzhandel, ein Umsatz-minus von 11 Prozent hinnehmen mssen, whrend wir in den Stammsegmenten Win-terdienst und Sommerdienst zweistellige Umsatzzuwchse verzeichnen konnten. Den

    Sommerdienst wollen wir zuknftig noch weiter ausbauen, da die Grnraumpflege nicht so extrem witterungsabhngig wie der Winterdienst ist und ber einen lngeren

    Zeitraum stattfindet.Der Agrarbereich stagnierte auch 2013, wir sind aber zuversichtlich dieses Niveau

    halten zu knnen.Im Bereich MR-Personal konnte der historische Umsatzrekord von 2012 nicht gehalten

    werden und so mussten wir auch hier einen Rckgang von 14 Prozent hinnehmen.Die Anzahl der MR-Mitglieder nderte sich kaum. Im laufenden Jahr werden wir uns

    der Erneuerung der Unternehmensstrategie 2020 im Service und Agrarbereich widmen. Erste Gesprchsrunden dazu haben be-

    reits stattgefunden.Die Kampagne Spars dir im vergangen Jahr hat sehr viel posi-tiven Zuspruch erhalten und somit mchte ich allen den Maschi-

    nenkostenrechner auf www.spars-dir.eu nochmals wrmstens empfehlen.

    Mit freundlichem Gru und DankLandesobmann

    Ing. Armin Schwendinger

    Durchwachsenes JahrEditorial

  • Rot-buche

    Baum des JahresDie Rotbuche ist ein in weiten Teilen Europas heimischer Laubbaum aus der Gattung der Buchen. In sterreichs Ertrags-wldern hat die Buche, wie sie umgangssprachlich genannt wird, einen Anteil von ca. 9-10 Prozent am Baumbestand und ist somit die Laubbaumart mit dem grten Flchenanteil. Stark vertreten ist sie beispielsweise im Wienerwald.Der Namensteil Rot bezieht sich auf die leicht rtliche Frbung des Holzes. Sie gilt als Zeigerpflanze fr ein atlantisches Klima. Rotbuchen werden 300, in seltenen Fllen auch 500 Jahre alt und erreichen eine Hhe bis 40 Meter. Generell wirken Bu-chen bodenverbessernd, da sich ihr Laub in ein bis zwei Jahren abbaut.

    VorkommenDie Rotbuche bevorzugt nhr-stoffreiche, schwach saure bis kalkreiche, lehmige bis sandige Bden und ist in ihrer Jugend re-lativ schattentolerant. Sie kommt in einer Seehhe von ca. 150 bis 1.500 m vor und mag weder Staunsse noch Trockenheit.

    Die inneren WerteDas Holz der Rotbuche ist fein-porig und meist gleichmig gemasert. Mit zunehmendem Alter und Durchmesser der Bume bilden sie einen Farbkern aus, welcher als Rotkern bezeich-net wird. Dieser erzielt geringere Preise als weies Holz, allerdings wird gerade die sogenannte Kernbuche in der individuellen Mbelherstellung immer ge-fragter.

    Hervorragend ist Buchenholz als Brennholz geeignet, da es sich durch sehr langes, ruhiges Brennen, starke Glutbildung und einen hohen Heizwert auszeich-net. Die Frchte der Buchen, die Bucheckern, sind wegen ihrer leichten Giftigkeit nicht zum Verzehr geeignet.

    Quellen: Wikipedia, www.himmel.at, www.waldwissen.net

  • Maschinenring Zeitung Vorarlberg5

    Nachsaat und DngungZu den Grundvoraussetzungen fr erfolgreiche Grundfutterernten geh-ren neben den kaum beeinflussbaren Faktoren Temperatur und Niederschlag die optimalen Verhltnisse im Boden. Dabei ist die richtige und bedarfsorien-tierte Ausbringung von Wirtschaftsdn-gern die bestmgliche Vorbereitung der Grasnarbe.Neben dem Einebnen der Maul-wurfshgel durch mglichst sptes Abschleppen ist eine Nachsaat vor allem auf stark verwhlten Flchen sinnvoll. Ist der Pflanzenbestand auf

    dem Feld nicht mehr optimal oder werden die wertvollen Grser durch weniger ertragreiche mit schwche-rem Futterwert zurckgedrngt, so sind ebenfalls Sanierungsmanahmen notwendig. Spezialgerte zur Entfer-nung einer verfilzten Grasnarbe sind beim Maschinenring ebenso verfgbar wie kombinierte Nachsaatgerte fr verschiedenste Anforderungen. Die Wirtschaftsdnger ausbringung wird vom Maschinenring mit optimaler Technik, sowohl fr Hanglagen als auch auf ebenen Flchen, erledigt. Durch die berbetriebliche Zusammenarbeit bei

    der Glle- und Festmistausbringung knnen Maschinenkosten eingespart und gleichzeitig modernste und schlag-krftige Gerte eingesetzt werden.

    KalkdngungDurch gezielte und regelmige Kalkausbringung kann der pH-Wert des Bodens erhht und stabilisiert werden. Dies frdert die Aktivitt der Bodenle-bewesen und somit die Verfgbarkeit von Pflanzennhrstoffen. Weiters wirkt sich Kalk gnstig auf die Bodenstruk-turbildung aus und schtzt vor Boden-verdichtung.Besonders auf Steilflchen ist die regelmige Kalkung notwendig und sinnvoll, da durch deren Hilfe Ton-Humus-Komplexe gebildet werden, welche den Boden vor Erosion und Verschlammung schtzen. Vor jeder Kalkdngung ist jedoch eine Bodenpro-be empfehlenswert.Der Maschinenring verfgt ber die optimale Ausbringungstechnik fr Dn-gerkalk. Es stehen Groraumstreuer fr ebene traktorbefahrbare Flchen sowie Bergkalkstreuer fr den Einsatz im steileren Gelnde zur Verfgung. Dein zustndiger Maschinenring-Mitarbeiter steht fr Organisation und Beratung zu den angebotenen Dienstleistungen rund um das Grnlandmanagement gerne zur Verfgung.

    Vorbereitung von Grnland fr einen optimalen Start

    Spezialgerte zur Entfernung einer

    verfilzten Grasnarbe sind beim Maschinenring ebenso

    verfgbar wie kombinierte Nachsaatgerte.

    Vor jeder Kalk-dngung ist eine

    Bodenprobe emp-fehlenswert.

  • Unser Bonusfr dich!Unser MR Bonus Programm

    bonus.maschinenring.at

    Unser Bonusfr dich!

    Wie und wo bereits gespart werden kannProfi-Lsungen fr deine Landwirtschaft.Entdecke die laufenden Aktionen und die neue CUBE Tankstelle der Firma CEMO

    Bis zu 35% sparen - Maschinenring Mitglieder fahren billiger.Dein Maschinenring bietet dir Grokundenkonditionenbei namhaften Automobilmarken

    Alles aus einer Hand.Die groe Produktpalette fr jeden Anspruch und ein gutes Preis-Leistungs-Verhltnis wird

Search related