W|Z Magazin - Februar 2011

  • Published on
    22-Mar-2016

  • View
    217

  • Download
    3

Embed Size (px)

DESCRIPTION

W|Z Magazin - Februar 2011

Transcript

  • Bonittsrating BNP Paribas: S&P AA Moodys Aa2 Februar 2011 www.wz-magazin.de

    w zWARRANTS UND ZERTIFIKATE

    Bonittsrating BNP Paribas: S&P AA Moodys Aa2 Februar 2011 www.wz-magazin.de

    Produkte: mit Bonus PRO die Barrieren in die Schranken weisen | Rohstoff-Ausblick 2011: Champions | DAX daily Trading: miese Jahresbilanz

    Jetzt ppige Kuponseinsammeln!

  • Lektorat

    Silber gehrt in jedes Depot.

    Hotline: 0800 0 267 267(kostenfrei)

    Hebelprodukte auf Silber.

    Silber ist auf dem Weg zu seinen Hchststnden aus dem Jahr 2008. Wird es weiter nach oben gehen oder geht dem Aufwrts-trend die Luft aus? Egal welcher Meinung Sie sind, mit unseren Hebelprodukten auf Silber geben wir Ihnen die Mglichkeit, an den Kursbewegungen berpro-portional zu partizipieren.

  • Editorial02 2011 w | z

    Beim Standardwerte-Index wird zudemdeutlicher als bei seinen schnurstrackshaussierenden Ablegern, dass die Markt -teilnehmer nach wie vor von zahlreichenUnsicherheiten geplagt werden. Die Auf -merksamkeit gegenber jeder Negativ -meldung ist gro. Auf dem hohen Kurs -niveau des DAX um 7.000Punkte gengen be reits

    kleine An ste,um Positions - auf lsungen inGang zu setzen. Das zeigen dieimmer wieder kurzfristig abtau-chenden Notierungen, dieerfreulicherweise bislang vonpositiv gestimmten Brsianernregelmig aufgefangen wur-den. So kommt es, dass derDAX zwar im mittelfristigenAuf wrts trend verluft, aberganz anders als der MDAX undder SDAX im gesamtenDezem ber nicht mehr nennens-wert vom Fleck kam.

    Die Analysten sind speziell frden deutschen Aktienmarkt imJahr 2011 berwiegend positivge stimmt, nachdem sich dieAusblicke fr 2010 als viel zukonservativ erwiesen haben.Sogar Kursziele von gut 8.000Punkten im Bereich der altenRekordhochs werden genannt.Das aktuell zittrige Bewegungs -muster des DAX mit kurzenDmpfern, Aufholbewegun genund letztlich nur wenig ber-wundener Kursstrecke knnteallerdings andauern, solangenach haltige Trendimpulse Man -gel ware sind. Zwar bietet die

    Die deutschen Nebenwerte sind kaum zubremsen. Um 34,92 Prozent hat der MDAXim Jahr 2010 zugelegt. Mit rasanten 45,78Prozent Gewinn ging der SDAX am30.12.2010 aus dem Rennen. Dagegen wirktdas 16,06-prozentige Plus des DAX in denzurckliegenden zwlf Monaten regelrechtbescheiden.

    Zittrige Klettertour

    anstehende Berichtssaison der Unter -nehmen zum vierten Quartal 2010 dem-nchst eine Schwemme an neuen Nach -richten. Ob hier groe berraschungen zuerwarten sind, bleibt indes abzuwarten.

    Im Ergebnis sollten auch defensive Invest -ments weiterhin eine wichtige Rolle spielen,statt ausschlielich auf eine dynamischeFortsetzung des Aufschwungs zu setzen.Unter anderem Aktienanleihen sind in die-sem Zusammenhang zu nennen. Sie bietenhohe, fest kalkulierbare Kuponertrge undverlangen dem zugrunde liegenden Titel frden vollen Erfolg keine Kursrallye, sondernlediglich eine einigermaen behaupteteTendenz ab. Im Hauptthema ab Seite 10betrachten wir einige reizvolle Aktien -anleihen auf aussichtsreiche Basis werte.Sinnvoll in der aktuellen Markt situationerscheint auch ein Blick auf Bonus PROZertifikate, die wir auf den Seiten 15 bis 17unter die Lupe nehmen. Bei diesen Papierenwird die Barriere erst in einem kurzenReferenzzeitraum vor dem Laufzeitendescharf geschaltet. Falls also in nchster Zeiterst einmal Korrektur bewegungen anstehensollten, bis die Mrkte hoffentlich wieder aufden Pfad der Tugend einschwenken, ist dieGefahr von Barrierenverletzungen vor demReferenz zeitraum gebannt.

    Grgoire Toublanc, BNP Paribas Deutschland

    Lektorat

    3

  • 30Rohstoff-Ausblick 2011: Champions

    4

    Inhalt 02 2011w | z

    15Mit Bonus PRO die Barrieren in die Schranken weisen 24

    Discount, Bonus und weitere Investment-Highs

    37EUR/USD 2011: Euro-Schuldenkrise vs. Quantitative Easing 2.0 32

    BildnachweisTitel: CorbisInnenseiten: 123RF, Corbis, Dreamstime, iStockphoto, Thinkstock, VectorStock

    18DDV: Zertifikate-Familien im Index-Gewand

    DAX daily Trading:miese Jahresbilanz

    10Jetzt ppige Kupons einsammeln!

    Die besten Aktienanleihen auf einen Blick 06

  • 5Inhalt02 2011 w | z

    w zWARRANTS UND ZERTIFIKATE

    www.wz-magazin.dejetzt online

    Aktuelles Die besten Aktienanleihen auf einen Blick 06Jetzt auch OCO und Trailing Stop! 07

    Meinung Aktien what else? 08

    HauptthemaJetzt ppige Kupons einsammeln! 10

    Produkte Mit Bonus PRO die Barrieren in die Schranken weisen 15

    Unsere SelektionDDV: Zertifikate-Familien im Index-Gewand 18Ausgezeichnete Investments 19

    Strategie Garantie-Investments selbst konstruieren 20Discount, Bonus und weitere Investment-Highs 24

    RohstoffeRohstoff-Ausblick 2011: Champions 30

    WhrungenEUR/USD 2011: Euro-Schuldenkrise vs. Quantitative Easing 2.0 32

    Trading Basiswerte im Blickwinkel der Charttechnik 35DAX daily Trading: miese Jahresbilanz 37

    Zahlen / Buchtipp Lesen und mehr wissen! 41

    Presse Pressestimmen 42Neuemissionen 42

    BestellseiteFr Ihren Wissensvorsprung 43Impressum 43

  • 6Aktuelles 02 2011w | z

    Die besten Aktienanleihen auf einen Blickbersichtlich auf das Wesentliche fokus-siert: Mit ihrer neuen Website prsentiertBNP Paribas wchentlich eine Auswahlbesonders attraktiver Aktienanleihen.

    Aktienanleihen bieten feste Kupon -zahlungen in beachtlicher Hhe. Dafrtrgt der Anleger bei der Nennwert erstat -tung das Kursverlustrisiko des Basis wertes.Folglich sind Aktien mit stabilen bis positi-ven Aussichten als zugrunde liegende Titeldas A und O. Im Hauptthema ab Seite 10prsentieren wir diesmal interessanteAktienanleihen fr reizvolle Rendite chancenim neuen Jahr.

    Topaktuell untersttzen wir Sie ab sofort miteiner neuen Serviceleistung im Internet, dieIhnen als Wegweiser durch unser breitesAngebot an Aktienanleihen dient. Auf derWebsite www.aktienanleihen.bnpparibas.destellen Experten des Derivate-Teams vonBNP Paribas wchentlich eine Auswahl dermomentan attraktivsten Aktienanleihenzusammen. Wer es auf berdurchschnittli-

    che Kuponertrge abgesehen hat, solltesich diese Gelegenheiten nicht entgehenlassen. Natrlich kann die Selektion auchals kosten freier Newsletter zum bequemenEmpfang per E-Mail bestellt werden. DasAnmelde formular befindet sich auf derWebsite.

    Einsteiger in die Welt der Aktienanleihenerhalten zudem leicht verstndlich aufberei-tete Grundlageninformationen. Hier wirdnicht nur die Funktionsweise einer Aktien an -leihe, sondern beispielsweise auch der Ablaufeines Kaufvorgangs erlutert. Schlie lichsind beim Anleihekauf grundstzlich ein paarBesonderheiten zu beachten.

    Die Mglichkeit zu direkten Frage stellun -gen an das Expertenteam von BNP Paribasist ein wichtiges Kernelement der Website.Unklar heiten rund um das Thema Aktien -anleihen werden auf diesem Wege schnellst -mglich beseitigt. Auf Wunsch rufen dieDerivate profis auch zurck und klren diefachlichen Fragen am Telefon.

    www.wz-magazin.de/2010/12/neues-revier-fur-kuponjager-die-aktienanleihen-website/

    Jetzt auf Kuponjagd gehen: www.aktienanleihen.bnpparibas.de

    Wichtige Hintergrundinfos leicht verstndlich aufbereitet:Der Erwerb einer Aktienanleiheverluft etwas anders als derbliche Zertifikate-Kauf.

    Grundlagen fr Einsteiger: die Funktionsweisevon Aktienanleihen kompakt erlutert

  • 7Aktuelles02 2011 w | z

    Bei Cortal Consors, der DAB bank und flatex knnen Sie die Papiere von BNPParibas ab sofort auerbrslich nicht nurmit Standard-Limits, sondern auch mitOCO Orders und Trailing Stops handeln.

    Die Gegebenheiten fr private Anleger wer-den immer professioneller. Dies zeigt sichauch an der zunehmenden Verfgbarkeitverschiedens ter Ordertypen beim Kauf undVerkauf von Hebelprodukten und Zertifi -katen. So hat die Stuttgarter Brse EUWAXkrzlich sogenannte Trailing Stop Orders,One-Cancels-Other (OCO) Orders und StopLimit Orders in ihre Dienstleistungen aufge-nommen.

    Diesen neuen Mglichkeiten soll der auer-brsliche Handel nicht nachstehen. Auchhier setzen sich die fortgeschrittenen Order -

    typen durch. Als Kunde der OnlinebrokerCortal Consors, DAB bank und flatex profi-tieren Sie beim auerbrslichen Kauf undVerkauf der Produkte von BNP Paribas absofort von den erweiterten Handelswegen.Insbesondere die One-Cancels-Other (OCO)Order und die Trailing Stop Order sind einechter Zugewinn.

    Neben den blichen Orderarten wie Limitund Stop Loss, die zu den absolut notwendi-gen Standardwerkzeugen jedes Anlegersgehren, dienen Trailing Stop und OCO vorallem der komfortablen Umsetzung strategi-scher Anstze.

    Kostengnstig ein- und aussteigenNicht nur die Ordermglichkeiten wurdenerweitert. Im auerbrslichen Handel mitProdukten von BNP Paribas knnen Sie bei

    Jetzt auch OCO und Trailing Stop! Erweiterte Order-M glichkeiten im auerbrslichen Handel

    Nachgezogener Trailing Stop (Start mit Stop Loss 2,50 Euro und dann Trailing Stop 0,50 Euro)

    Positives Szenario, gehaltenes Papier steigt krftig, nachgezogener Trailing Stop wird erst bei 4,60 Euro ausgelst

    2,00 2,50 3,00 3,50 4,00 4,50 5,00 5,50

    Trailing Stop Order

    Quelle: BNP Paribas

    Die Trailing Stop Order automatisiert das Konzept des nachgezogenen Stops zur Sicherungaufgelaufener Gewinne. Die Order startet mit einem vom Anleger definierten Stop Loss-Kurs. Dieser wird sofort angehoben, wenn das gehaltene Papier zulegt. Gegenber derbesten erreichten Notierung hlt der Trailing Stop einen gleichmigen Abstand ein.Diesen kann der Anleger prozentual (zum Beispiel Traling Stop 10,00 Prozent, also immer10,00 Prozent unter dem besten erreichten Kurs des Titels) oder als Absolutbetrag (zumBeispiel Trailing Stop 1,00 Euro, also immer genau 1,00 Euro unter dem besten erreichtenKurs) definieren. Wenn das gehaltene Papier sinkt, bleibt der Trailing Stop konstant. Undfalls der Kurs den Trailing Stop schlielich verletzt, wird die Order wie eine bliche StopLoss Order sofort als unlimitierter Verkauf ausgefhrt. Vor allem wer im Intraday-Handelmit immer aktuell nachgezogenen Trailing Stops arbeiten mchte, erhlt mit der automa-tisch agierenden Trailing Stop Order mglicherweise berhaupt erst das passendeWerkzeug zur Realisierung seiner Strategie. Schlielich kann kaum ein Anleger perma-nent den Markt beobachten und Stop Orders gegebenenfalls manuell nachziehen.

    Beispiel fr eine Trailing Stop Order

    Stop Loss-Limit (Teil 1 der OCO Order)

    Limit Verkauf (Teil 2 der OCO Order)

    Negativszenario, Stop Loss wird ausgelst, Limit-Verkauf wird daraufhin automatisch gelscht

    Positivszenario, Limit Verkauf wird ausgelst, Stop Loss wird daraufhin automatisch gelscht

    2,00

    2,50

    3,00

    3,50

    4,00

    4,50

    OCO Order

    Quelle: BNP Paribas

    Eine ebenfalls magebliche Komfortverbesserung speziell im aktiven Trading bietetdie OCO Order. Sie besteht aus zwei eigenstndigen Verkaufsorders, wobei dieAusfhrung des einen Auftrags die sofortige Lschung der zweiten, noch offenenOrder nach sich zieht (One-Cancels-Other).

    Fr ein Papier, das gerade 3,00 Euro kostet, knnte der investierte Anleger bei-spielsweise eine OCO Order platzieren, die einen Stop Loss bei 2,50 Euro und einenLimit-Verkauf bei 4,00 Euro umfasst. Damit ist der Anleger sowohl fr einen auto-matischen Verkauf zu seinem persnlichen Gewinnziel gewappnet wie auch gegenausufernde Verluste abgesichert. Das Engagement bedarf nun keiner weiterenBeobachtung mehr. Sobald eine der beiden Orders zur Ausfhrung kommt und diePosition schliet, wird die andere Order unmittelbar gelscht.

    Beispiel fr eine OCO Order

    Cortal Consors und bei flatex auch nochkrftig an den Ordergebhren sparen!

    Vom 03.01.2011 bis 30.12.2011 handeln Sie beiCortal Consors alle Produkte von BNP Paribasauerbrslich zum Festpreis von 5 Euro proOder. Diese pauschale Gebhr gilt fr Order -volumina zwischen 1.000 und 6.000 Euro.

    Bei flatex knnen Sie die Ordergebhren imauerbrslichen Handel mit zahlreichenProdukten von BNP Paribas sogar kompletteinsparen. Unsere Rohstoffderivate, PlainVanilla-Optionsscheine auf Aktien sowieTurbo Optionsscheine auf Aktien und Indizesknnen Sie im Direkthandel vllig gebhren-frei kaufen und verkaufen. Dieses Angebotist bislang nicht zeitlich begrenzt und gilt frbis zu 100 Orders pro Monat mit einemVolumen ab 1.000 Euro.

  • Aktien what else?

    Monaten, in denen einige europische Mrkteviel schwcher als der deutsche Aktienindexabschnitten, gestehen wir jetzt auch demeuropaweiten STOXX 600 Index gute Chancenauf eine Performance zu, die in etwa mit derdes DAX vergleichbar sein drfte.

    Es gibt zwar eine Reihe von Schwche zeichender Weltwirtschaft, aber dies muss nichtunbedingt auf die Aktien durchschlagen.Auerdem erffnet ein Plus der Weltwirt -schaft von 3,8 Prozent einigen Aufwertungs -spielraum fr Aktien von Firmen, die gut auf-gestellt sind, um von diesem Wachstum aus-giebig zu profitieren. Bei dieser Prognosedrften die USA leicht unter dem Durch -schnitt, Europa leicht darber und die auf-strebenden Mrkte deutlich darber liegen.

    Hinzu kommen die attraktiven Divi -denden renditen. Eine Dividen den -

    rendite von knapp 4 Prozent so -wie ein Wachstum der Divi -

    denden um durchschnitt -lich 12 Pro zent lassen

    Aktien im Vergleichzu den sehrniedrig verzinsten

    Anleihen noch vor-teilhafter aussehen.

    Aktien knnten schonalleine deshalb attraktiver

    werden, weil sie vor dem Hinter -grund der niedrigen Anleihe ver zin -

    sungen zunehmend Kapital anziehen.

    Natrlich ist unser optimistisches Szenarionicht frei von Risiken. Die grte Gefahr wreeine Verschrfung der europischen Schulden -krise in den Randlndern. Ein weiterer Risiko -faktor ergbe sich aus schmerzlichen Verlustenim Bankensektor. Dies wrde aber unsererAnsicht nach eher die Wachs tumsperspektiven

    Auch wenn der DAX bereits im abgelaufenenJahr mit einem Plus von 16 Prozent zu denTop-Performern gehrte, erwarten wir frdieses Jahr eine Fortsetzung des Aufwrts -trends: Fr Ende Juni prognostizieren wir

    ein Plus von 7 Prozent Richtung 7.300Punkte. Fr Ende 2011 rechnen wir

    sogar mit 8.000 Punkten, ent-sprechend einem Anstieg

    von abermals 16 Prozentber das Gesamtjahr.

    Und entgegen denzurckliegen-

    den zwlf

    Laut den Analysten von Exane BNP Paribas gibt es gegenwrtig keine vernnftigen Alternativenzu Dividendenpapieren. Um attraktive Titel als Basiswerte von Anlageprodukten aufzuspren,sollte man allerdings sorgfltig selektieren, denn nicht berall sind die Aussichten rosig.

    Meinung 02 2011w | z

    8

  • Meinung

    deutschen Blue Chips zhlenhierzu die Deutsche Brse, SAP,K+S und Merck KGaA. Unter denSTOXX 600 Werten finden sichweitere attraktive Werte wiedie Ge trnke konzerneAnheuse r-Buschund Heineken, derSpe zial retailerCompass Groupoder die italieni-sche Luxottica-Kette.

    Merck gehrt auch zur zweiten attraktivenGruppe der Aktien mit stabilen, gesichertenDividenden zahlungen und einigem Potenzial,dass die Gewinnausschttungen 2011 nochweiter erhht werden. Von den deutschenBlue Chips fllt ferner die Allianz-Aktie indiese Kategorie. Bei diesem Titel erwarten wir

    fr 2011 eineDividenden ren ditevon gut 5,0 Prozent.Weitere attraktiveeuropische Wertesind der franzsischeRck ver sicherer Scor,der niederlndische

    lkonzern Royal Dutch Shell, der SchweizerPharmakonzern Roche und der niederlndi-sche Verlag Reed Elsevier.

    Und drittens knnen lngst nicht alleUnternehmen die gestiegenen Rohstoff -preise auf ihre Kunden abwlzen. Minen -werte sind die klaren Gewinner, wenn dieRohstoffpreise an...