of 2 /2
Huntsman Pigments in Scarlino hergestellte, völlig ungiftige Anatasepigment, unter der Bezeichnung E171 verwendet. Den Rohstoff Titandioxid bezieht Huntsman Pigments auf dem Weltmarkt. In der Natur kommt er in Verbin- dung mit dem Titan-Eisenerz Ilmenit vor, das vor allem in Norwegen, Finnland, den Ilmenbergen im Südural sowie in Kanada, den USA, Südafrika und Australien im Tagebau gefördert wird. Um Titanoxid in reiner Form zu gewinnen, sind unterschied- liche, gleichwohl allesamt aufwendige Verfahren not- wendig. „Als Hersteller von Titan- dioxid gehören wir zu den fünf Großen weltweit. Unsere europäische Wurzeln reichen zurück in das Jahr 1930, als am 26. Juli 1930 British Titan Products gegründet wurde“, stellt Martin von Wolfersdorff fest. „Diese Po- sition konnten wir durch Innovation, Marktpräsenz und Kundennähe erwerben. Nun, nach etwa 90 Jahren Entwicklungen in Titan- dioxid-Technologie, schlägt Huntsman Pigments ein neues Kaptitel auf: Wir mei- nen, dass es immer weniger „Dank seines hohen Bre- chungsindexes ist Titan- dioxid das optisch leistungs- fähigste Weißpigment. Sein Anwendungsbereich ist breit gefächert: In Europa, einem Titandioxidmarkt von etwa 1,5 Millionen Jahrestonnen, werden etwa 60 % in Farben und Lacken angewendet und weitere 25 % sind Be- standteil in Kunststoffrezep- turen“. Der Rest entfällt auf die Produktion beispielswei- se von Papier, Textilien oder Tinte. In all diesen Anwen- dungen steuert Titandioxid Deckkraft und Weiße bei oder wird wegen seiner mattierenden und licht- schützenden Eigenschaften angewendet. In Lebensmit- teln, Zahnpasta, Kosmetika und Medikamenten wird hochreines Titandioxid, wie zum Beispiel das von Cádiz an der spanischen Atlantikküste). „Wie unser Markenname TIOXIDE ® zu erkennen gibt, konzentrieren wir uns auf die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung verschie- dener Varietäten von Titandi- oxid oder – in der knappen Summenformel der Chemiker – TiO 2 “, definiert Diplom-In- genieur und Marketing Ma- nager Martin von Wolfers- dorff den Geschäftsbereich der Huntsman-Tochter. Billingham liegt im Nord- osten Englands nahe Stock- ton-on-Tees und südlich von Newcastle-upon-Tyne. Von dort aus leitet das Unter- nehmen seine fünf europäi- schen Produktionsstätten, davon zwei in Großbritan- nien (Greatham bei Hartlepool nahe Billingham, Grimsby am Südufer der Humber- Mündung in Lincolnshire), eine in Calais in Frankreich, eine im italienischen Scarli- no (südlich von Livorno) und eine in Huelva (am Golf von 00 Weißer geht’s nicht Pigmente sind die unveränderlichen Bestandteile aller Farben. Sie sorgen dafür, dass Rot rot bleibt, und Weiß weiß. Anorganische Pigmente mineralischer oder metallischer Herkunft sind etwa bei der Herstellung von Farben und Lacken unverzichtbar. Auch Kunststoffe erhalten ihre farbliche Intensität durch die Beimi- schung von Pigmenten während der Produktion. Die Huntsman Pigments Gruppe mit dem Firmensitz in Billingham, Großbritan- nien, ist ein weltweit führender Hersteller von Titandioxid und vermarktet ihre Pigmente unter der anerkannten TIOXIDE ® Marke. Kundenindividuelle Lösungen – die Stärke von Huntsman Pigments: Kundenzentrum in Billingham im Nordosten Englands Diplom-Ingenieur und Marketing-Manager Martin von Wolfersdorff ist Huntsman-Experte für Anatase-Pigmente (einer TiO 2 -Kristall- modifikation) und Titandioxid-Anwendungen in Kunststoffen HERSTELLUNG & LIEFERUNG

Portrait in Regionaleuropäischer Wirtschaftsspiegel

Embed Size (px)

Citation preview

Huntsman Pigments in Scarlino hergestellte, völlig ungiftige Anatasepigment,unter der Bezeichnung E171verwendet.

Den Rohstoff Titandioxidbezieht Huntsman Pigmentsauf dem Weltmarkt. In derNatur kommt er in Verbin-dung mit dem Titan-EisenerzIlmenit vor, das vor allem in Norwegen, Finnland, denIlmenbergen im Süduralsowie in Kanada, den USA,

Südafrika und Australien imTagebau gefördert wird. UmTitanoxid in reiner Form zugewinnen, sind unterschied-liche, gleichwohl allesamtaufwendige Verfahren not-wendig.

„Als Hersteller von Titan-dioxid gehören wir zu denfünf Großen weltweit. Unsereeuropäische Wurzeln reichenzurück in das Jahr 1930, alsam 26. Juli 1930 BritishTitan Products gegründetwurde“, stellt Martin vonWolfersdorff fest. „Diese Po-sition konnten wir durch Innovation, Marktpräsenzund Kundennähe erwerben.Nun, nach etwa 90 JahrenEntwicklungen in Titan-dioxid-Technologie, schlägtHuntsman Pigments einneues Kaptitel auf: Wir mei-nen, dass es immer weniger

„Dank seines hohen Bre-chungsindexes ist Titan-dioxid das optisch leistungs-fähigste Weißpigment. SeinAnwendungsbereich ist breitgefächert: In Europa, einemTitandioxidmarkt von etwa1,5 Millionen Jahrestonnen,werden etwa 60 % in Farbenund Lacken angewendetund weitere 25 % sind Be-standteil in Kunststoffrezep-turen“. Der Rest entfällt aufdie Produktion beispielswei-se von Papier, Textilien oderTinte. In all diesen Anwen-dungen steuert TitandioxidDeckkraft und Weiße beioder wird wegen seinermattierenden und licht-schützenden Eigenschaftenangewendet. In Lebensmit-teln, Zahnpasta, Kosmetikaund Medikamenten wirdhochreines Titandioxid, wiezum Beispiel das von

Cádiz an der spanischen Atlantikküste).

„Wie unser MarkennameTIOXIDE® zu erkennen gibt,konzentrieren wir uns aufdie Entwicklung, Herstellungund Vermarktung verschie-dener Varietäten von Titandi-oxid oder – in der knappenSummenformel der Chemiker– TiO2“, definiert Diplom-In-genieur und Marketing Ma-nager Martin von Wolfers-dorff den Geschäftsbereichder Huntsman-Tochter.

Billingham liegt im Nord-osten Englands nahe Stock-ton-on-Tees und südlich vonNewcastle-upon-Tyne. Vondort aus leitet das Unter-nehmen seine fünf europäi-schen Produktionsstätten,davon zwei in Großbritan-nien (Greatham bei Hartlepoolnahe Billingham, Grimsbyam Südufer der Humber-Mündung in Lincolnshire),eine in Calais in Frankreich,eine im italienischen Scarli-no (südlich von Livorno) undeine in Huelva (am Golf von

00

Weißer geht’s nichtPigmente sind die unveränderlichen Bestandteile aller Farben. Siesorgen dafür, dass Rot rot bleibt, und Weiß weiß. AnorganischePigmente mineralischer oder metallischer Herkunft sind etwa beider Herstellung von Farben und Lacken unverzichtbar. AuchKunststoffe erhalten ihre farbliche Intensität durch die Beimi-schung von Pigmenten während der Produktion. Die HuntsmanPigments Gruppe mit dem Firmensitz in Billingham, Großbritan-nien, ist ein weltweit führender Hersteller von Titandioxid undvermarktet ihre Pigmente unter der anerkannten TIOXIDE®

Marke.

Kundenindividuelle Lösungen – die Stärke von Huntsman Pigments:Kundenzentrum in Billingham im Nordosten Englands

Diplom-Ingenieur und Marketing-Manager Martin von Wolfersdorffist Huntsman-Experte für Anatase-Pigmente (einer TiO2-Kristall-

modifikation) und Titandioxid-Anwendungen in Kunststoffen

HERSTELLUNG & LIEFERUNG

sehen Wachstum in den füruns wichtigen Märkten vonLacken und Farben sowieKunststoffen und richtenunser Portfolio danach aus“,betont Martin von Wolfers-dorff. „Derzeit beschäftigenwir 2.600 Mitarbeiter undverbuchen einen Umsatzvon 1,2 Milliarden USD. MitHilfe unseres Agenten- undDistributor-Netzwerkes be-liefern wir weltweit sowohlGroßkunden als auch mittle-re und kleine Abnehmer mitden für sie passenden Ge-binden, vom 25 kg Sacküber den von uns entwickel-ten 1 Tonnen-‘Big Bag’ biszur Silo Lieferung.“

Huntsman Pigments isteiner von vier Geschäftsbe-reichen (die Übrigen: Polyu-rethanes, Performance Pro-ducts, Advanced Materials)

der Huntsman InternationalLLC, einem in 24 Ländernund über 75 Standorten welt-weit aktiven Chemiekonzernmit Hauptsitz in Salt LakeCity, Utah, USA, und Verwal-tungszentrum in Houston,Texas. Huntsman zählte 2006insgesamt rund 14.000 Mit-

Spielraum für bedeutsameFortschritte im Weißegradoder in der Opazität gibt,da moderne Titandioxid-Pig-mente die physikalischenMöglichkeiten fast vollstän-dig ausreizen. Um kunden-spezifische Probleme zulösen, haben wir allerdingseine ganz neue Palette vonTechnologien entwickelt, diesich mit der einfacherenHandhabung von Titandi-oxid-Pigmenten befassen.“Diese Neuentwicklungenhelfen Kunden, ihre Produk-tivität zu verbessern undProduktionskosten zu spa-ren. Huntsman Pigmentsstellte dieses Konzept erst-mals auf dem Kongress derCoatings Show 2007 inNürnberg vor. Die Vorstel-lung einer völlig neuen Pro-duktpalette ist gegen Endedes Jahres geplant.

Wie erfolgreich Huntsmanmit seiner Pigments Divisionist, zeigt die Kapazitäts-ausweitung des Werks inGreatham von bisher 100.000tpa auf 150.000 tpa. Insge-samt beträgt die Produkti-onskapazität von HuntsmanPigments 550.000 tpa. „Wir

arbeiter und setzte 13 Milli-arden USD um. Abnehmerder Huntsman-Produkte fin-den sich vor allem in Bran-chen wie Chemie, Kunst-stoff, Fahrzeug- und Flug-

zeugbau, Textil, Landwirt-schaft, Pharma, Kosmetikund Verpackung. „Wir nut-zen die innerhalb unsererGruppe möglichen Syner-gien und haben das auch

auf der European CoatingsShow 2007 in Nürnberg de-monstriert“, bemerkt Martinvon Wolfersdorff. „Dort warenalle Huntsman-Geschäftsbe-reiche sowie ein Stab aus

Technikern, Marketing-Ex-perten und Service-Ma-nagern präsent, um die Kundenkontakte auch in diesem Rahmen zu inten-sivieren.“

00

Aufwändige Gewinnungsverfahren für Titandioxid:Drehrohröfen im Werk Grimsby

Greatham – das große Weißpigmentwerk von HuntsmanPigments an der ostenglischen Nordseeküste

Huntsman PigmentsHaverton Hill Road

BillinghamGB-TS23 1PS

www.huntsman.com/pigments/Europe_Support_Centre@

huntsman.com